03.01.13 20:10 Uhr
 2.599
 

USA: Frau darf ein Jahr frei parken, weil man sie "fett" nannte

Einer fettleibigen Frau in den USA ist für ein Jahr frei Parken angeboten worden, weil man sie "fett" nannte. Aufgrund ihrer Beschwerde erhielt sie noch zusätzlich einen Gutschein für ein Restaurant.

Sharyn Peoples wurde auf einem Valet-Ticket, das sie nach einer Autoreinigung erhielt, als "fett" bezeichnet. Der Parkservice wird in den USA von Restaurants und anderen Geschäften angeboten.

Trotz einer Entschuldigung und der Gesten der Gutmachung verlangt die Frau, dass der betreffende Mitarbeiter entlassen wird, der den Fehler beging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Jahr, Fett
Quelle: www.femalefirst.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2013 20:47 Uhr von georgygx
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
hätte er sie anlügen sollen ?
:D

hehe ok, er hätte einfach die schnauze halten können aber vieleicht wurde er einfach nur erdrückt oder ist in ihr gravitationsfeld geraten und hat schneller gesprochen als nachgedacht...

das ist halt usa
hier hätte eine entschuldigung gereicht aber da wird sofort auf millionen verklagt
Kommentar ansehen
03.01.2013 21:17 Uhr von shane12627
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
"Aufgrund ihrer Beschwerde erhielt sie noch zusätzlich einen Gutschein für ein Restaurant."

Damit sie noch fetter werden kann?
Kommentar ansehen
03.01.2013 21:19 Uhr von Numanoid
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Hier mal ein Video:
http://www.huffingtonpost.com/...
Die Frau ist alles andere als fett.
Kommentar ansehen
03.01.2013 22:10 Uhr von dommen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Kann sein dass sie fett ist. Beleidigen lassen muss man sich aber trotzdem nicht. Schon gar nicht als Kundin in einem Dienstleistungsunternehmen. Ich meine, es ist ja nicht so, dass die Frau den Mitarbeiter aus einer Laune heraus angepöbelt hat. Er tat es offenbar aus reiner Boshaftigkeit. Das find ich erbärmlich.
Kommentar ansehen
03.01.2013 22:20 Uhr von mAdmin
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
mei gut, der angestellte kannte sie nicht, sonst hätte er sicher nicht fett als beschreibung sondern zickige koboldfresse genommen.
Kommentar ansehen
03.01.2013 22:56 Uhr von mort76
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
georgyx,
dir ist aber schon aufgefallen, daß die Frau kein Geld will und niemand verklagt wurde?
Sie will, daß der Typ entlassen wird- wieso kommst du da jetzt mit der alten Millionenklagen-Jammerei an?

Diese Millionenstrafen werden gegen Firmen verhängt, die zum wiederholten Male gegen die Rechte ihrer Kunden verstoßen- wenn es in Deutschland für solche Firmen ebenfalls derart hohe Strafen geben würde, wenn sie ihre Kunden regelmäßig übervorteilen, wäre das hier nicht so eine Servicewüste...

Ganz abgesehen davon sind die meisten "originellen" Klage-Geschichten entweder Urban Legends wie die Geschichte mit dem Pudel in der Mikrowelle oder dem Wohnmobil-Autopiloten, oder sie sind völlig verdreht worden, wie die Geschichte vom heißen McDonads-Kaffee, wo die Schuld eindeutig bei McDonalds lag und es letzten Endes auch nur 300.000€ statt der immer wieder kolportierten Millionen gab.
Kommentar ansehen
04.01.2013 00:18 Uhr von Komikerr
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn man halt fett ist, ist man fett. Dann ist es keine Beleidigung sondern eine Tatsache. Das gleiche in Weiss wenns um ne Dürre geht
Kommentar ansehen
04.01.2013 00:40 Uhr von klemmbrett
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn nicht mal simple Umgangsformen im Miteinander beherrscht werden, braucht man sich heutzutage über nix mehr wundern. Siehe hier.
Kommentar ansehen
04.01.2013 05:36 Uhr von mort76
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Komikerr,
gut, dann sage ich: du bist dumm, und das ist keine Beleidigung, sondern eine Tatsachee, man braucht ja nur deine Posts zu lesen.
Das gleiche in Weiss wenns um nen Klugen geht.

Das solltest du ja wohl fair finden...
Und dann hör dir mal sowas an von jemandem an, der von dir bezahlt wird und dir eine Dienstleistung erbringen soll- dann findest du es gleich doppelt so lustig.
Kommentar ansehen
04.01.2013 06:58 Uhr von Komikerr
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
mort76,
Bei der Dame kann mans bestimmt medizinische beweisen, wenn du´s bei mir auch nachweisen kann... dann ist es nur fair

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
04.01.2013 07:27 Uhr von mort76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Komikerr,
hast du die Frau denn gesehen?
Ich habe ein Video von ihr gesehen.
Sie ist zwar nicht gertenschlank, aber eben auch nicht fett.
Die Bilder, die man von ihr findet, täuschen, weil sie ihre Handtasche und ihre Jacke so hält, daß es etwas ungünstig aussieht, das ist alles.

Ansonsten: du beurteilst die Frau anhand einer Notiz eines schlecht erzogenen Bengels, ich beurteile dich nach dem, was du selber schreibst.
Ich würde sagen, daß deine Aussage auf wackligeren Füßen steht als meine.
Ich orientiere mich dabei an der Tatsache, daß du die Frau beurteilst, ohne sie gesehen zu haben, und sowas ist halt...nun ja...nicht besonders ratsam, um es höflich auszudrücken.
Kommentar ansehen
04.01.2013 07:56 Uhr von Komikerr
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Morgens um viel zu früh schon... aber was soll´s

Meine erste Aussage bezog sich eher indirekt auf die Frau, war mehr verallgemeinert, es hätte auch Herrn Müllern treffen können, wenn er in dem Artikel erwähnt würde.

Aber um auf die News sich zu beziehen:
Es steht deutlich eine "fettleibige Frau", also würde meine Aussage, basiernd auf meiner Erkenntnis aus dem Artikel, auf nimmer so wackligen Füssen stehen.

Fettleibigkeit / Adipositas ist ausserdem nunmal alleine schon anhand vom BMI nachweisbar.

Also habe ich die Frau nicht anhand eines schlechterzogenen Bengels ( Wo ich dir absolut Recht gebe ) beurteilt, sondern anhand einer News. So die Frau nicht Fettleibig ist, würde ich jede ihr gegenüber getätigte Aussage bezüglich einer Fettleibigkeit zurückziehen und den schwarzen Peter dem Autor zuschieben :-)

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
04.01.2013 08:39 Uhr von jschling
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
unnötig zu sagen, dass sich das nicht gehört, dafür gabs auch ne Entschuldigung und Entschädigung.
Stellt sich trotzdem die Frage, was die nun für einen Spass daran hat den Jungen fertig zu machen ? das sind Gedankengänge die wohl nur Frauen nachvollziehen können. Ihr Aussehen und die Meinung eines Jungen darüber scheint ihr ja extrem wichtig - hat die rein garnix anderes, worüber sie sich definieren kann ?
Der Manager hat es eigentlich ausreichend erklärt mit der Aussage "wir beschäftigen hier 18-20 jährige Jugendliche". Ihr Einwand, dass die Mitarbeiter offiziell erwachsen sind ist sicherlich zutreffend, die Tatsache, dass sie alles andere als schlank ist dann aber auch *g*
Kommentar ansehen
04.01.2013 10:21 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja und mit dem Hinweis auf "18-20 jährige" ist jeglicher Anstand abgetan?

Da würd ich gleich den Manager mit entsorgen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
04.01.2013 14:01 Uhr von Slingshot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dame ist mit Sicherheit nicht superschlank, aber auch definitiv keine wandelnde 200 kg Tonne. Ich würde sagen, sie ist "leicht kräftig gebaut" und nicht fett. Aber der ein oder andere hat da andere Grenzschwellen.
Kommentar ansehen
04.01.2013 20:59 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komikerr,
das, was ich dir unterstellt habe, war im Prinzip eher als Denkansatz gedacht, und nicht wirklich auf dich persönlich bezogen- mir gings um ungerechtfertigte, vorschnelle Urteile trotz wackeliger Faktenbasis.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?