03.01.13 18:28 Uhr
 3.409
 

Iran: Mann wachsen Haare im Auge

Ein 19 Jahre alter Mann aus dem Iran wurde jetzt mit einem haarigen Problem konfrontiert.

Ärzte haben bei ihm ein Teratom entdeckt, eine seltene Geschwulst, die Haare, Schweißdrüsen und Knorpelgewebe entwickeln kann. Die Größe des Tumors betrug fünf auf sechs Millimeter.

Der Mann kam mit der Geschwulst zur Welt, diese ist aber im Laufe der Zeit immer weiter gewachsen und musste jetzt herausoperiert werden.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Iran, Auge, Haare
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2013 18:34 Uhr von johannes1312
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Haben die Amerikaner etwas giftige Kampfstoffe über den Iran abgelassen?
Kommentar ansehen
03.01.2013 19:00 Uhr von Schlauschnacker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Anderen wachsen Haare auf den Zähnen, was auch nicht besonders angenehm ist.
Kommentar ansehen
03.01.2013 21:41 Uhr von Prismama
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
o m g. Igitt. Igittigittigitt. Pfui...omg omg omg wie kann das...!!

Natürlich echt bitter für den armen Kerl (als wären die Menschen aus diesen Regionen nicht behaart genug...) aber.....

Haare im Auge ??

ach du schande..
Kommentar ansehen
04.01.2013 16:04 Uhr von Juventina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat Allah wohl zu geschlagen lol, der hat bestimmt die falsche Frau angeschaut :p

Nein, mal im Ernst, sowas gibts, kann ja operiert werden und gut ist :)
Kommentar ansehen
05.01.2013 02:09 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher, dass das im Iran war und nicht in England?^^ Ist doch eher typisch solche Krankheiten da zu entwickeln ;D
Kommentar ansehen
15.01.2013 18:17 Uhr von OceanEvil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft, wtf

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?