03.01.13 16:57 Uhr
 289
 

Studie soll Abläufe beim Singen von Heavy Metal darstellen

Eine wissenschaftliche Studie des Max-Planck-Instituts in Leipzig und der Universitäts-Phionatrie wird sich mit den Eigenheiten des Gesangs in der Musikrichtung Heavy Metal beschäftigen. An der Studie beteiligen sich bislang sechs Sänger aus Deutschland.

Die Studie soll untersuchen, was bei professionellem Gröhlen und Schreien im Kehlkopf und Rachen passiert. Dazu sollen sowohl Stimmschall als auch Stimmleistung gemessen werden.

Nach ersten Untersuchungen wurde eines schon klar: Die Probanden haben allesamt trotz des großen Drucks, der beim Singen aufgebaut wird, einen vollkommen gesunden Stimmapparat.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment / Musik
Schlagworte: Studie, Metal, Stimme, Heavy Metal, Singen
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2013 17:04 Uhr von Borgir
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@thatsfunny

unwissentlich lästern lässt deinen Fehler heraustechen :-)

Schon mal gehört.

Eric Adams
Matt Barlow
Bruce Dickinson
Johnny Gioeli
R.J. Dio
Apollo Papathanasio

Nur um mal ein paar zu nennen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
03.01.2013 17:10 Uhr von johannes1312
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2013 17:34 Uhr von Exilant33
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Metal ist harte Arbeit im Gegensatz zu dieser Pseudomusik die sich Justin B., Jessica S. usw nennt, oder dieser Gangnamschrott!
Kommentar ansehen
03.01.2013 18:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@thatsfunny

genau
Kommentar ansehen
03.01.2013 23:17 Uhr von Justus5
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Nach ersten Untersuchungen wurde eines schon klar: Die Probanden haben allesamt trotz des großen Drucks, der beim Singen aufgebaut wird, einen vollkommen gesunden Stimmapparat."

Was für ein grandioses und überraschendes Ergebnis der Studie....
Kommentar ansehen
04.01.2013 00:33 Uhr von Komikerr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also das Ergebniss hätt ich auch für die Hälfte der Kohle liefern können
Und ne kleine Info am Rande:
Metal und Klassischen Musik weisen sehr viele Parallelen auf, im Gegensatz zu dem Scheiss von Justin Bieber und co.

Und nun eine letzte Frage an euch: Who wins?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.01.2013 16:59 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist klar, schließlich gibt´s Metal schon ca 35 Jahre. Früher war es für mich nobel, bis ich die Texte verstand. Behindert-dummer Teufels-Evil-Hype. Das Geld in gemeinnützige Fonds geben anstatt es so zu verschleudern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht