03.01.13 06:05 Uhr
 11.401
 

Diese Diät macht keinen Spaß, hilft aber drastisch: Das ist die "Brutal-Diät"

Der US-Autor Timothy Ferriss hat vor einer Weile die "Slow-Carb-Diät", vorgestellt, die auch als "Brutal-Diät" bekannt ist. Diesen Namen erhielt sie, weil sie wenig Spaß macht, aber drastische Erfolge zeigt. Während der Diät darf man viel Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier, Bohnen und Linsen essen.

Zusätzlich werden Nahrungsergänzungsmittel wie Kalium, Magnesium und Kalzium konsumiert. Auf Milchprodukte muss komplett verzichtet werden, da sie die Insulinproduktion anregen und Insulin den Fettabbau hemmt. Besonders wichtig ist es, sich einmal in der Woche "richtig vollzustopfen".

Dadurch wird der Fettabbau an den restlichen Tagen beschleunigt der Körper unterläuft hormonellen Veränderungen. In den ersten zwei Wochen der Diät ist es ausnahmsweise erlaubt, Konserven-Nahrung zu essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit / Essen & Trinken
Schlagworte: Erfolg, Diät, Spaß, Brutal
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2013 07:49 Uhr von mort76
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
...Vodka ist doch kein Milchprodukt...ich vermute mal, das fällt unter "erlaubtes vollstopfen".
Eine Flasche Vodka am Abend sorgt zumindest bei mir für einen erzwungenen folgenden Diät-Tag, das gleicht sich also wieder aus.
Kommentar ansehen
03.01.2013 09:01 Uhr von CEMBA
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
1.) Timothy Ferriss hat die "Slow-Carb" in seinem Buch erwähnt, aber sicher nicht erfunden - wie hier dargestellt.
2.) Gibt es Slow-Carb schon ettliche Jahre - einfach mal den Begriff googeln.
3.) Ist die Diät keineswegs brutal - ich selber bin derzeit auf "seiner" Slow-Carb Diät und habe mich nie zuvor so gut gefühlt. Hunger? Gibts da keinen!
Kommentar ansehen
03.01.2013 09:03 Uhr von psycoman
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Also ist die News einfach nur Werbung für ein Buch oder wo ist die News?

Außerdem klingt "viel Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier, Bohnen und Linsen" mit Ausnahme der Linsen für mich recht lecker.
Kommentar ansehen
03.01.2013 09:07 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cemba,
bringts denn was?
Kommentar ansehen
03.01.2013 11:05 Uhr von CEMBA
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Ich hab kommenden Samstag meinen Fresstag und am Montag werd ich mal nachwiegen. Vom Gefühl her, also vom rein körperlichen gesehen fühl ich mich extrem gut.

Das Feine daran - zumindest für mich ist, dass es so gut wie keine Beschränkungen gibt. Nur die Kohlenhydrate weglassen ist einfach, wenn man den Schweinebraten nach wie vor essen kann. Dazu halt dann dick Käferbohnen (die Dinger sind gebacken undglaublich yummy), Karfiol, Erbsen usw...
Kommentar ansehen
03.01.2013 11:08 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman

Dem kann ich nur zustimmen, ausser das ich nicht die Linsen sondern den Fisch liegen lassen würde.
Kommentar ansehen
03.01.2013 11:08 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich habe mit so einer ähnlichen Diät 28kg innerhalb von 1,5 Jahren abgenommen.

Wenig Kohlehydrate, viel Sport, dafür viel Gemüse und Fleisch ( auch Wurst, Leberkas und Fleischpflanzerl gönnte ich mir).
1-2x die Woche hab ich mir sogar ne Familypizza gegönnt (man soll ja nicht leiden).

Dafür keine Nudeln, Reis oder Semmeln


Das is also keine News (brutal ist es auch nicht)
Kommentar ansehen
03.01.2013 12:04 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
60% der Menschen in Deutschland sind übergewichtig und die Diät-Industrie boomt. Wer erkennt den Haken ? Eine ausgewogene Ernährung und 2x die Woche Sport (90 min) reichen völlig aus.

Einseitige Belastung des Körpers ist ungesund. Das pure starren auf die Energiebilanz kann auch ungesund sein, da man durch falsche Ernährung hier Muskeln abbaut anstatt dem lästigen Fettgewebe. Generell sollte man schauen, was man isst und nicht unbedingt wieviel. Es gibt ja auch kalorienarme Nahrungsmittel, die nach kurzer Zeit den Hunger wieder anregen.

Und wer ganz schnell Kilos verlieren will, schädigt sowieso seiner Gesundheit, denn man muss sich den Weg auch andersrum vorstellen, ob es gesund wäre in der gleichen Zeit soviel zuzunehmen...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]