02.01.13 22:07 Uhr
 177
 

Formel 1: Bernie Ecclestone wünscht sich Ferrari als Weltmeister 2013

2010, 2011 und 2012 wurde Sebastian Vettel (Red Bull) Formel-1-Weltmeister.

Jetzt hat Bernie Ecclestone, der Chef der Formel 1, erklärt, dass er sich wünscht, dass in diesem Jahr ein anderes Team den Weltmeister stellt. Dabei favorisiert Ecclestone die Scuderia Ferrari.

"Red Bull hat viel für das Ansehen unseres Sports getan, die Formel 1 muss dem Rennstall dankbar sein. Doch nach drei Jahren wäre es nicht schlecht, wenn es zu einem Wechsel an der Spitze käme, vielleicht im Zeichen Ferraris", so der 82-Jährige.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport / Formel 1
Schlagworte: Ferrari, Weltmeister, Wunsch, Bernie Ecclestone
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2013 22:44 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ja, der alte Mann wird es schon so drehen, wie er will.
Wäre ja nicht das erste mal, dass Regeln entsprechend geändert werden.
Die Kohle muß halt rollen, schneller als die Kreisfahrer ihre Runden drehen.
Die F1 wird wieder auf-blühen, wenn der alte Mann sich nur noch seiner Freizeit widmet...
Kommentar ansehen
03.01.2013 13:27 Uhr von Destkal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil Ferrari zu Zeiten Schumachers ja auch nicht oft genug Weltmeister war...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht