02.01.13 19:44 Uhr
 129
 

Russland: Ölproduktion auf Rekordhoch

Russland hat derzeit mit einer Fördermenge von 10,4 Millionen Barrel so viel Öl gefördert, wie seit dem Zerfall der Sowjetunion nicht mehr. Die Produktion liegt derzeit, um 1,3 Prozent höher als im Jahr 2011.

Allerdings ging die Erdgasförderung auf 655 Milliarden Kubikmeter zurück, da die Nachfrage aus Europa zurückgegangen ist. Von diesem Trend ist auch der russische Gaslieferant Gazprom betroffen, bei welchem der Erdgasexport auf 478,8 Milliarden Kubikmeter fiel.

Seiten der EU-Kommission wurde unterdessen ein Verfahren gegen Gazprom eingeleitet, weil vermutet wird, dass diese ihre wirtschaftliche Stellung in Mittel- und Osteuropa ausnutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Erdgas, Gazprom, Rekordhoch, Ölförderung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2013 00:15 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wie lange noch? Wann ist Ebbe?
Kommentar ansehen
03.01.2013 20:19 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@killo:
Niemals, es gibt doch unendlich viel Erdöl, zumindest ungefähr eien Milliarde mal so viel wie die Erde wiegt, bzw. das Erdöl bildet sich ununterbrochen von selbst...
Aber es gibt ein paar so Peak-Öil Spinner...:
http://www.worldwide-datas.com/...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?