02.01.13 17:44 Uhr
 671
 

In der Türkei so viele Morde an Frauen wie nie zuvor

Die Gewerkschaft der türkischen Religionsbehörde Diyanet berichtete, dass die Gewalt gegenüber Frauen seit 2002 deutlich angestiegen sei. In Zahlen sind Frauenmorde um 1400 Prozent angestiegen. Seit 2002 regiert in der Türkei die islamistische AKP mit absoluter Mehrheit.

Gleichzeitig stieg auch die Zahl von Vergewaltigungen um dreißig Prozent an. Die Religionsbehörde empfiehlt dem Problem durch mehr religiöse Seelsorger beizukommen.

Soziologen gehen davon aus, dass die steigende Gewalt auf die Furcht vieler Männer zurück zu führen ist, die in der emanzipierten Frau die Bedrohung eigener gesellschaftlicher Privilegien sehen, die auf Tradition fußen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumanistNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Türkei, Mord, Vergewaltigung
Quelle: www.humanist-news.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2013 17:47 Uhr von johannes1312
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
In einem Bericht des Weltwirtschaftsforums, in dem die Gleichberichtigungsituation von Frauen untersucht wurde, fiel die Türkei unter 134 Ländern auf den 126. Platz. Damit gehört die Türkei dem Bericht zufolge zu den Ländern, in denen die Situation der Frauen am schlimmsten ist.

„In der Türkei reicht das Ausmaß der Gewalt gegen Frauen von der Nichterfüllung wirtschaftlicher Mindestbedürfnisse über verbale und psychologische Gewalt bis zu Schlägen, sexueller Gewalt und Mord. Erzwungene Heirat, auch von Minderjährigen, berdel (die wechselseitige Verheiratung von Frauen, um Mitgift und andere Hochzeitskosten zu sparen) und be?ik kertmesi (eine Form der arrangierten Hochzeit, bei der Familien neugeborene Mädchen „austauschen“ und sie zwingen zu heiraten, sobald sie als alt genug dafür betrachtet werden).[12]“

Wikipedia

[ nachträglich editiert von johannes1312 ]
Kommentar ansehen
02.01.2013 18:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich:
Ich bin mir nicht sicher, ob ttsächlich die Zahl der Fälle in dem Maße zugenommen habt oder ob es in den letzten Jahren nicht einfach "nur" so ist, dass diese Fälle öfter ans Licht kommen, während es noch vor 10 oder 20 Jahren keine Sau gekümmert hat, ob eine Frau getötet oder vergewaltigt wurde.

Die Regierung selbst versucht ja alles so gut wie möglich unter den Tisch zu kehren, aber es gibt genügen NGOs und Journalisten, die jetzt mit deutlich mehr Mut agieren. Und leider auch sehr häufig unter dem Vorwand des "Terrorismus" in den Knast wandern, wenn sie unliebsame Wahrheiten ans Licht bringen.

Seitens der Regierung gibt es kaum irgendwelche Statistiken zu Vergewaltigungen oder Kindesmissbrauch. Der Wahrheit will man sich nicht stellen, sie wäre nicht schön....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?