01.01.13 17:04 Uhr
 519
 

Großbritannien: Schlüpfrige Leseabende - Erotische Literatur-Clubs immer beliebter

In Großbritannien werden erotische Literatur-Clubs immer beliebter. Hier können sich Lesefreunde treffen und über Bestseller der Erotik-Literatur unterhalten.

Wer dabei sein will, sollte vor allem anzügliche Gedanken und eine gute Flasche Wein mitbringen.

"Hier fühle ich mich freier, mit meinen Kollegen kann ich über so etwas jedenfalls nicht diskutieren", sagte eine begeisterte Besucherin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Erotik, Club, Literatur
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2013 22:36 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja...ich weiß nicht, was ich von diesen Porno-Abenden in gesellschaftstauglicher Verpackung halten soll...

Mir kommts inzwischen so vor, als müssten viele Frauen (auch aus meinem Bekanntenkreis) sich die ganzen Vorwürfe, die sie bei Kerlen hatten
(z.B. "dauernd Videogames spielen" oder "Igitt der schaut Pornos")
zu Eigen machen - aber nicht ohne sie dabei noch ein ganzes Stück peinlicher zu gestalten.

Als passende Beispiele zu den oben erwähnten wären da:
• Stunden in Farmville oder ähnlich stupiden Browser-Klick-Games zu verbringen
• Erotische Medien in aller Öffentlichkeit konsumieren, den Konsum u.a. auch vor Kindern propagieren, usw.

Ich versteh nicht, wie die "männlichen" Beispiele von der Gesellschaft so verachtet werden, während die "weiblichen" Beispiele geradezu gefeiert werden...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?