01.01.13 16:25 Uhr
 230
 

Afghanistan: 2012 keine toten Bundeswehrsoldaten

Zwar gab es drei Verletzte im vergangenen Jahr bei dem Bundeswehreinsatz in Afghanistan zu beklagen, zudem sind 15 Verletzte durch Unfälle hinzugekommen, allerdings gab es im Jahr 2012 keine getöteten Bundeswehrsoldaten.

Seit Beginn der "ISAF"-Mission am Hindukusch sind 52 deutsche Soldaten gestorben. Derzeit sind in Afghanistan etwa 130.000 Soldaten aus 50 verschiedenen Ländern stationiert.

Außenminister Guido Westerwelle von der FDP weißt daraufhin, dass sich die Sicherheitslage stabilisiert hat, aber trotzdem weiterhin damit zu rechnen ist, dass sich dies ganz schnell ändern kann. Zurzeit ist die Bundeswehr mit 4.900 Soldaten in Afghanistan stationiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten