01.01.13 15:24 Uhr
 374
 

China: Veröffentlichung von Einkommensverhältnissen verärgert Führer

Weil Journalisten über die Einkommensverhältnisse von Chinas Führern berichtet haben, ist ein Streit zwischen den Nachrichtenagenturen und China entbrannt. Erstes Opfer ist der 45-jährige Journalist Chris Buckley, dessen Visum nicht verlängert wurde.

Kurioserweise wurde aber das Visum von Autor David Barbosa, welcher für die Veröffentlichung der Gehälter von Chinas Führern verantwortlich war, entsprechend verlängert. Allerdings wird auch Philip Pan, Bürochef der "New York Times" in China, eine Akkreditierung für sein Amt verweigert.

Eine Ausweisung eines Journalisten hat es seit 14 Jahren nicht mehr gegeben und wird als Versuch gesehen, die Journalisten unter Druck zu setzen, da man vermutlich entsprechende Berichterstattung über Einkommensverhältnisse als gezielte Stimmungsmache gegen die chinesische Regierung sieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Regierung, Veröffentlichung, Führer, Journalist, Einkommen
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab
Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2013 12:20 Uhr von HateDept
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@trara
China praktiziert doch gar keinen Kommunismus und hat dies innerhalb der kommenden 100 Jahre - laut Parteibeschluss - auch gar nicht vor!
Zudem hat Kommunismus noch nie existiert - das ist eine Theorie oder Vision - wie Du willst. Dementsprechend kannst Du doch gar nicht davon faseln, dass im Kommunismus von unten nach oben verteilt wird - das ist selbst theoretisch absoluter Schwachsinn.

Ob Kommunismus je funktionieren kann sei dahingestellt - mit unserer materialistisch geprägten Denkstruktur ist dies jedenfalls nicht möglich.

Sorry* trara, aber sprich doch einfach nicht von Kommunismus, wenn Du nicht mal ahnst, was das bedeutet!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn
Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?