01.01.13 14:06 Uhr
 767
 

Leichtathletik: Der Geher Noé Hernández schwebt nach Kopfschuss in Lebensgefahr

Der 34-jährige mexikanische Geher Noé Hernández, Gewinner der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Sydney, wurde in Mexiko Stadt in einer Bar bei einem Überfall lebensgefährlich verletzt.

Drei schwer bewaffnete Männer hatten den Nachtclub überfallen und mehrere Besucher durch Schüsse niedergestreckt. Hernández erlitt einen Kopfschuss.

Sein linkes Auge war nicht mehr zu retten. Nach Angaben der Ärzte, ist sein Zustand bedenklich.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Lebensgefahr, Leichtathletik, Kopfschuss, Noé Hernández
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G
Olympia 2018: Savchenko und Massot holen Gold im Paarlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2013 15:33 Uhr von Malboroman23
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine scheisse....
Hoffentlich überlebt er und die anderen opfer diese sinnlose tat

[ nachträglich editiert von Malboroman23 ]
Kommentar ansehen
01.01.2013 17:43 Uhr von azru-ino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also ich würd aus mexiko auswandern, viel zu gefährlich

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?