01.01.13 12:32 Uhr
 3.271
 

Explosion bei Hartz-IV-Klagen und -Widersprüchen: Fast 400.000 in nur einem Monat

Jetzt wurde die Statistik der Hartz-IV-Klagen für den Monat November 2012 veröffentlicht. Dabei wird offensichtlich, dass innerhalb eines Monats mehr als 400.000 Widersprüche und Klagen in ganz Deutschland eingegangen sind.

Insgesamt erhielten die Jobcenter 190.332 Widersprüche und bei den Sozialgerichten wurden 204.189 Klagen eingereicht. Es ging am häufigsten um Aufhebungs- und Erstattungsentscheidungen.

Die zweithäufigsten Widerspruchs- und Klagegründe waren Unregelmäßigkeiten bezüglich der Kosten für Unterkunft und Heizung. Bei rund einem Drittel der Widersprüche zeigte sich das Jobcenter bereits von sich aus einsichtig. Die Erfolgsquote bei den Klagen lag bei 50 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Hartz IV, Explosion, Statistik, Bundesagentur für Arbeit, Widerspruch
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2013 12:52 Uhr von Marco Werner
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß, muss erstmal ein Widerspruch eingereicht worden sein,bevor man überhaupt klagen kann...wie kann dann die Zahl der Klagen höher sein als die Zahl der Widersprüche ?

Allein die Tatsache,daß das Amt in 1/3 der Fälle von sich aus einlenkt und 50% der Klagen vor Gericht erfolgreich sind, zeigt doch,daß hier ganz gewaltig was schief läuft und die Ämter die Gesetzeslage in verdammt vielen Fällen falsch auslegen. Und bei solchen Fallmengen kann hier defintiv nicht mehr von Fehlern einzelner JC-Angestellter die Rede sein, sondern da steckt System dahinter.
Kommentar ansehen
01.01.2013 14:14 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ähh über 400.000??? Also 190.332+204.189 ergibt
= 394.521 ...also unter 400.000.

Dennoch eine Wahnsinnszahl! Da kann auch die Post sich nicht mehr beschweren, es gäbe keinen Briefverkehr mehr.

Die Ämter müssen gewaltig ausgesmistet werden, einigen denken offensichtlich ernsthaft daran das Gesetz selbst so auslegen zu können wie des für richtig halten!

Wie ich immer wieder sage, bei Klagen gegen das Amt, direkt den SB Fuzzi mit anklagen!
Kommentar ansehen
01.01.2013 14:32 Uhr von algod85
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2013 14:43 Uhr von neminem
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Staat spart eben wo er kann .... nur ob die Rechnung aufgeht? ^^

Bin ja gespannt ob man davon auch mal etwas mehr im öffentlichen Rundfunk erfährt. *hust*
Kommentar ansehen
01.01.2013 14:51 Uhr von fromdusktilldawn
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2013 14:57 Uhr von generalviper
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@ algod85:
Schön wie jemand versucht, über 7 Millionen Menschen zu urteilen,weil ja alle Hartz IV Empfäner faul sind.
Da sind keine alleinerziehenden Mütter dabei, Menschen über 50, welcher zu alt sind, nein, alle 7 Millionen Hartz IV Empfänger sind faul. Schöne Pauschalisierung. Am besten alle faulen Hartzer umsiedeln.

Ach ja, über 1 Millionen Hartz IV Empfänger befinden sich in Arbeit...

BILD und RTL bilden, man merkt es immer mehr
Kommentar ansehen
01.01.2013 15:01 Uhr von generalviper
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ fromdusktilldawn:
Wenn über 50% der Bescheide falsch sind, klagen diese Leute wohl kaum für umsonst.
Und für jemanden der am EXISTENZMINIMUM lebt, sind 10,-, die FALSCH berechnet sind, fast 4 Tage Essen.

Woher nehmt ihr alle euren Hass auf die Hartz IV Empfänger?
Seht es mal endlich ein, dass wir in Deutschland nicht genug Arbeit für alle haben. Wenn ihr selbst mit eurem Leben unzufrieden seit, wälzt es nicht auf Leute ab, die eh nichts mehr haben.
Schön über Hartzer meckern, und sich weiter von den Bonzen verarschen lassen was. Und immer dran denken, schön für 6,50 Euro Arbeiten gehen, denn faul zu Hause rumliegen machen ja schon genug.
Kommentar ansehen
01.01.2013 15:23 Uhr von generalviper
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel

Ich gebe trotzdem die Hoffnung nicht auf.
Ich weiss auch, dass die Menschen über viele Dinge gar nicht nachdenken wollen. Sie wollen ihr Leben leben, ihrer Familie ein gutes Heim bieten können, und den Kindern eine gute Zukunft bieten.
Das ist ja der Grund warum BILD in Deutschland so einen Erfolg hat. Bei BILD ist immer alles einfach. Einfacher Satzbau, einfache Schuldzuweisung, wenig Fakten wenig denken.

Nur was dabei herauskommt sieht man doch. Der gemeine Nichtwähler (inzwischen fast 50%) wundert sich, warum die FDP über 5% kommt, weil er über das Wahlsystem nicht nachdenkt.

Der gemeine Arbeiter schimpft über die bösen Hartzer, die für 5,- Euro einen Job nicht machen wollen, und wundert sich in ein paar Jahren, wenn er mit 10,- Euro auf einmal zu teuer ist.

Und die Industrie und Politik klopfen sich gegenseitig auf die Schulter, weil das Volk sich gegenseitig hasst, während die nächste Welle von Billiglöhnern aus den südlichen Gefilde schon auf dem Weg zu uns ist....
Kommentar ansehen
01.01.2013 16:56 Uhr von Katatonia
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Marco Werner

>>wie kann dann die Zahl der Klagen höher sein als die Zahl der Widersprüche ?<<

Ganz einfach - weil die Klagen eine entsprechene Bearbeitungs- und Entscheidungszeit benötigen.

@Zeus35

>>Wer nicht mehr wählen geht, "weil sich eh´nichts ändert" braucht auch nicht klagen.<<

Da gibt es keinen logischen Zusammenhang. Ansonsten grauts mir vor ihrer Unkenntnis zum Grundgesetz.

Oder ich habe die Ironie in ihrem Beitrag überlesen...

@algod85

>>meine meinung anstatt zu klagen arbeit suchen. und das geht voll einfach<<

Wir sollten dich mit deinem weisen Wissen zum Kaiser auf Ewigkeit wählen. Aber bei dir habe ich wirklich Bange um unsere Demokratie und Gesellschaft. Genau - hauptsache Arbeit. Der Sinn des Menschen. Wäre das so, würden wir noch immer in Höhlen hausen und auf die Jagd gehen.
Aber selbstverständlich steht es dir frei, deinen eigenen Worten zu folgen. Aber bitte lass doch die anderen aus dem Spiel. Und belese dich ins Thema, anstatt absurde Kommentare in die Welt zu brechen.
Kommentar ansehen
01.01.2013 17:30 Uhr von Marco Werner
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@katatonia
zu algod85: Bemüh mal die Forensuche nach Algod85: Gerade mal 2 Tage angemeldet und in mehr als der Hälfte seiner Beiträge hackt er auf Hartzern rum. Ich tippe mal auf bekannter Forentroll mit Hartz IV-Phobie.
Kommentar ansehen
01.01.2013 17:46 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@generalviper
genau das gleiche wie gegen alle beamten in den argen wettern, die ja alle nur das gesetz selber auslegen....
Kommentar ansehen
01.01.2013 18:36 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie hier schon geschrieben wurde, ist der Witz, daß selbst die Mitarbeiter der Arbeitsämter nur ein Rad im Getriebe sind und selbst gar nicht anders entscheiden können. ein Mitarbeiter, der bspw. viel seltener Sanktionen verhängt als seine Kollegen (selbst wenn diese Sanktionen dann teilweise auf dem Rechtsweg rückgängig gemacht werden) wird innerhalb von kürzester Zeit woanders hin versetzt.
Kommentar ansehen
01.01.2013 19:29 Uhr von D_C
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@algod85
@fromdusktilldawn

Dieter Nuhrs Meinung: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Und da kann man Nuhr zustimmen.
Kommentar ansehen
01.01.2013 20:40 Uhr von algod85
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2013 20:59 Uhr von Katatonia
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@algod85

>>jungs ne mal unter uns hätte anspruch auf harz 4 obwohl i arbeite. mach i es nö weil es mir auch so gut geht.<<

Das ist das eine - das andere ist deine trotzdem vorhand