31.12.12 13:03 Uhr
 364
 

PetroChina will massiv im Irak investieren

Der chinesische Erdölkonzern PetroChina hat offenbar Interesse an einer 50-Milliarden-US-Dollar-Investition in den irakischen Ölsektor. ExxonMobil will seine Beteiligung am Ölfeld "West Kurna-1" offenbar aufgeben. Der chinesische Konzern will diese nun offenbar übernehmen.

Für China ist diese Investition eine weitere im Rahmen seiner Ressourcenpolitik. Diese dient zum einem der Deckung des eigenen Energiebedarfes und zum anderen zum Erwerb von Know-how.

Der Rückzug des amerikanischen Konzerns ExxonMobil ist nicht ganz freiwillig geschehen, der Konzern hatte im kurdischen Teil des Landes mehrere Geschäfte abgeschlossen. Separatverträge von ausländischen Firmen mit den Kurden sind von der irakischen Regierung jedoch nicht erwünscht.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Irak, Öl, Deal, Rückzug, Investition
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?