31.12.12 11:10 Uhr
 16.960
 

Aldi mit neuem Konzept: Handelsexperten sehen echten Vorteil (Update)

Vor einer Weile gab Aldi bekannt, dass man in Zukunft namhafte Marken im Sortiment haben wird. Beispielsweise gibt es inzwischen Coca Cola zu kaufen (ShortNews berichtete).

Handelsexperten vermuten jetzt, dass Aldi durch das neue Konzept den anderen Discountern einen entscheidenden Vorteil genommen hat. Diese bieten nämlich teils bereits seit geraumer Zeit Marken-Artikel an.

"Marken waren bislang das große Herausstellungsmerkmal von Lidl, Penny und Netto gegenüber Aldi. Man kann sogar sagen, es war ihre Daseinsberechtigung", erklärte Disount-Experte Matthias Queck.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft / Firmennews
Schlagworte: Update, Marke, Aldi, Supermarkt, Konzept, Vorteil
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2012 12:37 Uhr von kingoftf
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, was für eine News, CocaCola bei Aldi....
Kommentar ansehen
31.12.2012 12:39 Uhr von Mister-L
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Quark,das wichtigste ist doch die Nähe zum Kunden.
Wo ich früher wohnte war ein Treff und da ist man halt da hin,nun hab ich nen Penny vor der Nase und latsche da hin,zum Aldi,Lidl und co geh ich wenn überhaupt nur wenn es was gibt was mich interessiert.

Wenn die Lage gut ist läuft da fast alles an Dicountern.
Kommentar ansehen
31.12.2012 12:42 Uhr von algod85
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2012 12:57 Uhr von Chuzpe87
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Aldi hat ein Vorteil gegenüber den anderen Händlern, weil sie jetzt "auch" Marken einführen?

Wo ist denn da der Vorteil, wenn es die anderen Händler auch schon machen?
Kommentar ansehen
31.12.2012 13:21 Uhr von Junginho
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Vorher sind mache Verbraucher eben lieber zu Lidl & Co. gegangen, weil sie den Milchreis von Müller bevorzugten und haben den übrigen Einkauf gleich mit erledigt.

Da Aldi nun auch (Haupt-)Markenprodukte ins Sortiment nimmt, ergibt sich wieder der Vorteil, den Aldi gegenüber den anderen Discountern vor der Markeneinführung hatte: Der insgesamt geringere Preis des restlichen Angebotes.
Kommentar ansehen
31.12.2012 13:39 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man rennt doch nicht nur wegen den Markenartikeln in einen Laden rein. Endlich schließt Aldi mal auf, aber ein Vorteil? Wenn sich daraus ein Vorteil ergeben sollte, dann wird das noch Jahre dauern.
Kommentar ansehen
31.12.2012 13:50 Uhr von Bionicle06
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:17 Uhr von Katatonia
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Junginho

>>Der insgesamt geringere Preis des restlichen Angebotes.<<

Das ist ein altes Märchen und schon lange nicht mehr der Fall. Selbst die Supermärkte sind mit ihren Eigenmarken genauso günstig. Diverse Produkte haben sogar einen Einheitspreis - es kostet überall gleich, egal bei welcher Marke. Das ist besonders bei den Grundprodukten der Fall. -> http://www.mdr.de/...
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:28 Uhr von xdamix
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich im Moment am meisten an ALDI nervt, ist, dass jeder Furz als PREMIUM deklariert wird: Premium Nudeln, Butter, Sauce, Äpfel, Fisch etc. Als ich mir dort letztens Feuerwerk gekauft habe, hätte ich kotzen können als ich auf der Verpackung "Premium Feuerwerk" gelesen habe! haha
Was ist so toll an diesen Wort? Mittelmäßige Ware gut darstellen zu wollen? (Kenne ich zumindestens aus meiner Ausbildung: Schlechte Dienstleistung wurde als Premium vermarktet, weil die Herrschaften einen Anzug trugen)
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:29 Uhr von trialstar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das stand schon vor Monaten in diversen News..
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:38 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich sehe es eher als Nachteil für den Preisverlauf.

Weil durch die Markenprodukte im Sortiment werden sicherlich die Preise für die jetzigen Produkte anziehen, damit es für die Markenprodukte dann nicht so "blöd" aussieht.

Wenn z.B die Hauseigene Cola 19 Cent kostet und die Flasche Cola z.B. 1,10 €.....

Finde das alte System besser.
Kommentar ansehen
31.12.2012 15:26 Uhr von El_Zane
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Blaupunkt:
Die Preise richten sich ganz sicher nicht danach, ob sie für andere Marken "blöd" ausschauen.

Da spielen Margen, Käuferschichten und Zielgruppen sowie deren nachgefragte Mengen eine viel, viel größere Rolle.

Einziges Problem könnte eine eventuelle Marktkannibalisierung sein, wenn die Premiummarken den Umsatz der Eigenmarken oder Discountmarken wegnehmen - was als eher unwahrscheinlich im Falle von Aldi gilt, da (wie schon hier von anderen Usern richtigerweise geschrieben) mit der Einführung der Premiummarken eher neue Käuferschichten angesprochen oder alte Käuferschichten, die auch wegen der Marken partiell andere Einkaufsläden aufsuchten...

Und ja, es gibt genügend Leute die nur Coca Cola trinken, oder nur Sprite, oder nur echten Senso Kaffee oder sonst irgendwas. Und vollkommen egal wie günstig oder attraktiv Aldi sonst für diese potentiellen Käufer sein mag, zumindest manchmal (wenn nicht der Gewohnheit halber immer) werden diese Kunden eben nicht bei Aldi einkaufen, selbst wenn sie sonst Stammkunden sind.

Es ist kein Vorteil für Aldi, Aldi hat durch sein bereits jetziges Angebot und deren Preise (natürlich nicht immer) einen Vorteil gegenüber manch anderen Discountern, aber es ist das schließen eines Nachteils, den Aldi gegenüber den anderen Discountern hat.

Es ist sozusagen "negativer" Vorteil, dass Ausmerzen eines Nachteils.

Summa Summarum wird diese Maßnahme Aldi nur bedingt schaden, seinen Kostenvorteil hat Aldi durch seine Einkaufsmacht bei den Produzenten (und seinen ziemlich rabiaten Verhandlungsmethoden), dies wird sich durch das Einführen der Premiummarken nicht ändern (wenn auch Aldi selber bei den Premiummarken keine wettbewerbsverändernden Preisvorteile bekommen sollte, muss es aber auch nicht, wichtig ist dass sie diese Sortimentlücke schließen können).
Kommentar ansehen
31.12.2012 15:55 Uhr von Funkensturm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
werde trotzdem nich zum aldi fahren nur weils da nu marken gibt. Ich bleib bei meinen Penny der 50 schritte weg ist xD
Kommentar ansehen
31.12.2012 16:27 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll ja auch bald Superbenzin in 25 Liter Gebinden zum Discounterpreis dort geben!!!
Kommentar ansehen
31.12.2012 18:24 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe hier den Netto, Penny und Minipreis direkt nebeneinander, Lidl und Schenke etwas weiter und Rewe/Aldi nebeneinander noch weiter.

Trotz der selben Entfernung der ersten Drei bevorzuge ich den Minipreis wegen seiner Auswahl und der Bauweise. Die Regale sind nicht zu hoch und bis oben hin vollgepackt, Gänge sind weder zu eng noch zu weit und sie bieten von Billigprodukten bis Markenware zu allem reichlich an. In anderen Märkten vermiss ich soetwas, sucht man ein Produkt einer gewissen Marke, bekommt man nur Billigzeug, schländert man durch um zu schauen worauf man Lust haben könnte ende ich mit "Wars das schon?".

Schenke kommt bei mir an 2. Stelle.

Aldi empfinde ich einfach immernoch als unsympathisch, ich bezweifle das ein geringes Markenangebot daran jeh etwas ändern werden.
Kommentar ansehen
31.12.2012 19:25 Uhr von P17244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aldi ist nach meiner Meinung auf einem absteigenden Ast, besonders die Warenpräsentation lässt sehr stark zu wünschen übrig. Ich finde Lidl vom Ladenlayout irgendwie offener, moderner und netter. Die Qualtät der Angebotsartikel hat nachgelassen und wie man munkelt, sind auch die Umsatzzahlen beim Aldi rückläufig. Besonders die Schütten beim Aldi finde ich "Assi" Sieht immer liederlich aus, schon nachdem der erste Kunde "dran" war.
Kommentar ansehen
31.12.2012 19:25 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kauf schon lange nichts mehr bei Aldi/Lidl. Rewe als Beispiel hat ein viel grösseres Sortiment und schlagt bei Obst und Gemüse die Discounter um Länger. Ausserdem bekommt man neben der Markenware auch die NO-Name Produkte, die von den Markenherstellern unter anderem Namen verkauft werden. Einfach sich mal ein wenig informieren. Dann weiss man, dass Landliebe, Müller und Co. die gleiche Ware im gleichen Regal zum halben Preis dort stehen haben.
Dass Aldi auf Marken setzt, diese Meldung ist schon 1 Monat alt. Hat Crushial mit seinen Schreibfingern Probleme, weil er zu oft selbst Hand an sich legt?
Kommentar ansehen
31.12.2012 22:46 Uhr von data2309
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau jetzt hat lidl natürlich seine daseinsberechtigung verloren...
was ein quatsch!
diese sesselwärmer in den chefetagen und sonstige sog. "experten" lassen jeden tag soviel warme luft raus, das man fast vermuten könnte, die seien schuld an der globalen erwärmung.

glaubt aldi jetzt, das ich 1 kilometer fahre, wenn lidl 10meter entfernt ist und ich auch bei lidl kein coca cola, sondern freeway cola kaufe.
Kommentar ansehen
01.01.2013 00:39 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Verpackung stehen Zahlencodes. Wenn Du Dir diese notierst kannst im Internet feststellen, dass ein Ja-oder no Nameprodukt in der gleichen Stadt und Strasse verarbeitet wird wie das Originale.
Das weiss nun mal jedes Kind.
Kommentar ansehen
01.01.2013 01:52 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xdamix:

Tja...Premium. Was ist so toll am Wort "Top"?
Geb das mal bei ebay ein und schau an, was für Schundscheiße dort alles mit dem Zusatz "Top" verkauft wird.
Kommentar ansehen
01.01.2013 10:12 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Produktpräsentation:

Ich finds bei ALDI toll, daß der idr. 4 Gänge hat, damit man wenn man durch alles durch läuft sauber bei der Kasse rauskommt und nix doppelt latschen muß. Bei LIDL mit idr. 5 Gängen funktioniert das nicht und man darf zu suchen beginnen.

Geh ich in ALDI weiß ich daß ich bis zur Kasse überall vorbeigekommen bin und somit nix suchen muß, weil ich es eh vor der Nase hatte.
Kommentar ansehen
01.01.2013 10:52 Uhr von Truth_Hurts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja, was die Präsentation der Waren angeht: Laut den in den Läden aushängenden Zetteln legt man es ja explizit auf eine möglichst karge Präsentation an. Soll wohl dem Käufer suggerieren hier würden die niedrigen Preise beim Einkauf direkt an den Endkunden weitergegeben werden.

Allerdings: Was für Experten sehen durch Markenprodukte im Sortiment einen Vorteil? Andere Discounter verkaufen seit Jahren die Originalbrühe aus Atlanta. Und da sich das Produkt im Sortiment gehalten hat scheint der Absatz ja nicht allzu schlecht zu sein. Ich würde eher sagen Aldi hat eine Lücke im Sortiment geschlossen welche eben bisher nur von der Konkurrenz bedient wurde.
Kommentar ansehen
02.01.2013 14:00 Uhr von Hidden92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aldi hat keinerlei Markenprodukte gehabt???

Zugegeben, ich kauf eigentlich immer im Lidl ein, aber das hätte ich nicht erwartet.
In den Lidl muss ich sowieso wenn ich das Grapefruitzeugs von denen haben möchte (Extrem lecker wie ich finde, und zumindest den Inhaltsstoffen nach nicht sonderlich ungesund)

Ist für mich aber nur nen Grund mehr, im Lidl einzukaufen, da weiß ich wenigstens, dass ich die Markenprodukte die ich gerne hätte auch bekomme, wenn ich im Aldi darauf hoffen muss, dass die vllt. jetzt ein paar Markenprodukte haben geh ich da bestimmt nicht hin.
Kommentar ansehen
03.01.2013 10:18 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich.

hier trifft sich wieder die plastik-fraktion und diskutiert über ihre krankheit.
Kommentar ansehen
19.01.2013 17:44 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALDI hatte früher (vor 20 Jahren) mal Kellogs im Programm ... wäre schön, wenn sie DAS mal wieder einführen!!!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht