31.12.12 08:01 Uhr
 11.407
 

Ekelhafte Entdeckung: Beim Braten krochen plötzlich Maden aus dem Fleisch

Ein ziemlich ekelhaftes Erlebnis widerfuhr jetzt einer Frau in der Schweiz. Diese erwartete über die Feiertage ihren Sohn zu Besuch, der in den USA lebt. Und da dieser gern Fleisch isst, kaufte sie ein besonders edles Stück.

Doch was sie dann nach kurzem anbraten in der Pfanne entdeckte, schockiert sie bis heute. Aus dem Bison-Sirloin-Steak krochen Maden heraus. Am Ende sollen es rund 30 Stück gewesen sein, die sich in der Pfanne tummelten.

Vor Schreck hätte sie beinahe anschließend noch das Haus abgebrannt. Das Fleisch inklusive der Tierchen fror sie danach als Beweis ein. Die entsprechenden Behörden wurden eingeschaltet.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit / Essen & Trinken
Schlagworte: Entdeckung, Sohn, Steak, Made
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2012 08:20 Uhr von fuxxy
 
+8 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2012 08:48 Uhr von Strassenmeister
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Cordon bleu auf amerikanisch!
Kommentar ansehen
31.12.2012 08:58 Uhr von Strabak
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vorbereitungen für die Jungelprüfung
Kommentar ansehen
31.12.2012 09:27 Uhr von Mister-L
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2012 09:46 Uhr von Vargavinter
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Wer ist denn dieser Sir Lion?
Der hier?:
http://global3.memecdn.com/...

Das Stück Fleisch nennt sich immer noch "sirloin" und bedeutet übersetzt nichts anderes als "Lendenstück".
Aber ich sehe gerade, die Quelle hat´s schon verkackt...
Naja, wen wunderts bei 20min.ch...

Und natürlich hat sie vor Schreck beinahe das Haus abgefackelt, also hütet euch vor dieser Frau, beim nächsten Schreck droht ´ne Kernschmelze.

Maden sind übrigens reich an Proteinen...

Scheißnews.
Kommentar ansehen
31.12.2012 09:50 Uhr von Borgir
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott, Protein-Beilage umsonst. Was regt man sich denn darüber auf :-)
Kommentar ansehen
31.12.2012 09:59 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sirlion? Omg xD
Kommentar ansehen
31.12.2012 10:11 Uhr von erw
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
"ekelhafte"... schon das erste wort des titels ist eine meinung. minus
Kommentar ansehen
31.12.2012 10:17 Uhr von lamor200
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
vor schreck noch jede einzelne made gezählt...
Kommentar ansehen
31.12.2012 10:30 Uhr von Knopperz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
> kaufte sie ein besonders edles Stück.

Ein besonderes Stück indeed...
Fleischeinlage verpackt im Fleisch.... lecker^^
Kommentar ansehen
31.12.2012 10:41 Uhr von Krabbenburger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denen ist es im Braten drin halt zu warm geworden.Da wäre doch jeder raus.
Kommentar ansehen
31.12.2012 10:44 Uhr von konfetti24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm lecker
Kommentar ansehen
31.12.2012 11:28 Uhr von FredDurst82
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
knopperz das kommt bei dir 3x im jahr vor? ich würd mir mal ernsthaft gedanken machen, wo ich mein fleisch kaufe ;)

hatte das noch nie und ich esse regelmäßig fleisch
Kommentar ansehen
31.12.2012 11:32 Uhr von michael1965
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und nach kurzem Tippen dieser überaus "wertvollen" News, kroch ein Spencinator aus der Tastatur. Wer Ironie findet darf sie gern behalten.
Kommentar ansehen
31.12.2012 11:45 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fleisch mit fleischfüllung. wenn der sohn aus den USA wirklich so ein fleischliebhaber ist, wäre dieses steak sicher das paradies für ihn gewesen ;-)
Kommentar ansehen
31.12.2012 12:36 Uhr von dirkdertolle
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
was soll die drecksnews ?
die Amis fressen doch jeden scheiss
siehe Dschungel , Wirtshaus zum goldenen M , Burgerlicher König oder Hünchenfires
( namen mit absicht verändert )
und wenn du als Hausfrau net merkst was du für nen Dreck in den Bräter reinschmeisst dann hast du keinen Wert.
wenn Maden rauskommen stinkt das Fleisch schon ver dem Braten
ich bin sprachlos
Kommentar ansehen
31.12.2012 13:42 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Survival-Steak :D
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:29 Uhr von Bloedi
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist aber wirklich heftig.

Einige der hier völlig dümmlichen Bemerkungen sind in keiner Weise gerechtfertigt.


Ich möchte mal eure Fresse sehen, wenn das in eurer Pfanne passieren würde.
Kommentar ansehen
31.12.2012 14:34 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja mit günstigem Fleisch passiert halt sowas nicht ;-)


"Edles Stück Fleisch" :-) liegt halt schon lange rum
Kommentar ansehen
31.12.2012 15:56 Uhr von amaxx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was regt die sich auf ???

Maden sind doch eine Delikatesse!!!

... zumindest in einigen Kulturen ...
Kommentar ansehen
31.12.2012 16:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lol....da waren die Maden am Ende sicher gesünder, als dieses Fleisch selbst ^^
Kommentar ansehen
31.12.2012 16:17 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja.. Das kenne ich. Mein Hippie-Mitbewohner hat zum letzten Jahreswechsel schlauerweise beim Fondue-Fleisch für die etwas größere Truppe gespart. Im Supermarkt hielt er das noch für eine tolle Idee. Auch beim Fonduetöpfchen vorbereiten und Fleisch anrichten, alles toll.

Ich kann mich LEBHAFT daran erinnern, wie er vor der Gruppe angab, wie wenig er für das Fleisch gezahlt hätte, alle ehrfürchtig begannen das vermeintliche Schnäppchen zu schnabulieren, nur dass blöderweise nach wenigen Minuten streichholzkopfgroße Maden aus dem Hühnerbrustfilet krochen... :S

Wie dem auch sei, ein frohes Neues wünsche ich allen! Lasst euch euer Silvestermahl schmecken. Es wird das letzte dieses Jahr. x)
Kommentar ansehen
31.12.2012 17:00 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert hier manchmal bei frischem Thunfisch, wenn man den in die Pfanne schmeisst, klettern da auch munter Viecher raus.
Kommentar ansehen
31.12.2012 17:28 Uhr von sdhkk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt haben wir hier auch schon ekelfleisch. gott seidank bin ich vegetarier.
Kommentar ansehen
31.12.2012 18:03 Uhr von aberaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor

essentiell wäre gewesen, dass das fleisch auch aus den USA und zwar von einem bison stammt. und es kein schweizer fleisch war.
sie kaufte ihm also nicht einfach ein stück fleisch, sondern ein USA fleischlein.

das haus hätte sie übrigens auch nicht beinahe abgebrannt. mehr als einen schwarzen fleck hätte es in der küche nicht gegeben.

die maden haben sich auch nicht mehr in der pfanne getummelt. die waren da schon tot.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht