27.12.12 18:07 Uhr
 416
 

US-Etatstreit bleibt ungelöst: Ölpreise ziehen deutlich an

In den Vereinigten Staaten von Amerika gibt es immer noch keine Einigung im Etatstreit. Für Anfang des Jahres hat der US-Finanzminister Timothy Geithner wohl noch ausreichend Geld.

An der Ölmärkten kletterten die Kurse am heutigen Donnerstag deutlich um rund zwei US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach oben.

So wurde ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent mit 110,90 US-Dollar gehandelt, während der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) bei 91,10 US-Dollar lag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Haushalt
Quelle: www.tecson.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge beleben den Wohnungsmarkt: Mietpreise in großen Städten explodieren
Türkei nicht mehr kreditwürdig: Moody´s senkt Rating der Türken auf Ramschniveau
Hartz IV: Flüchtlinge im Heim bekommen nur noch 90 Prozent des Regelsatzes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2012 20:21 Uhr von Delios
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder interessant was für sogenannte Experten ihre Meinung abgeben warum der Ölpreis fällt oder steigt.

Dieser Widerspruch ist schon der zweite innerhalb weniger Wochen. Beim ersten mal gings um den nahen Osten, weil dort ka. irgendein Scheich gehustet hat ging der Preis genau deswegen nach oben und kurze Zeit später genau aus demselben Grund nach unten.
Und jetzt diese Nachricht hier die mit fast gleichem Wortlaut vor fast exakt 48h schon veröffentlicht wurde aber eben mit der selben Begründung das der Preis gefallen ist...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In neuem "Iron Man"-Comic wird Identität von Tony Starks Vater verraten
Neue Staffel von "Arrested Development" wird ab Januar 2017 gedreht
NASA entdeckt neues Tierkreiszeichen "Schlangenträger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?