27.12.12 14:23 Uhr
 19.029
 

App Store: Entwickler macht mit zwei Spielen mehr Umsatz als alle EA-Titel

Nach Veröffentlichung der aktuellen Liste der umsatzstärksten App-Entwickler für Apples App Store, ist für den Monat November der Entwickler Supercell aus Finnland an der Spitze. Dieser Entwickler bietet allerdings nur zwei Spiele im Store an.

Im Gegensatz zu EAs ganze Spielpalette, die 969 Titel beherbergt, ist es Supercell gelungen, mit lediglich "Hay Day" und "Clash of Clans" mehr Umsatz zu generieren. Der Erfolg ist auf die loyalen Nutzer zurückzuführen, die eifrig Items kaufen und bis zu zehn Stunden mit den Spielen verbringen.

Laut dem Bericht des Marktforschungsunternehmens App Annie erwirtschaftete Supercell allein im Oktober rund 500.000 US-Dollar Umsatz. Der Entwickler hat für das Jahr 2013 bereits neue Titel verkündet und unterstützt bisher nur das iOS.


WebReporter: Tekkenizer
Rubrik:   High Tech / Internet
Schlagworte: Umsatz, Titel, Entwickler, EA, Spielen, App Store
Quelle: www.gamona.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2012 15:06 Uhr von Marcus79
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, demnächst werden sie von EA gefressen.
Kommentar ansehen
27.12.2012 15:49 Uhr von Zeus35
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Fressen gehören immer zwei, und wenn die gewünschte Mahlzeit keine AG ist wird es schon mal nicht so einfach.

Aber die Aussage zu HayDay stimmt, meine Frau spielt ständig damit sobald sie Zeit hat. Es ist auch wirklich ein sehr schön animiertes Spiel mit vielen witzigen Effekten, in dem man auch sehr gut zurecht kommt ohne Geld auszugeben.

LEIDER erscheint es nicht für Android. :((
Kommentar ansehen
27.12.2012 15:56 Uhr von Azureon
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Erfolg ist auf die loyalen Nutzer zurückzuführen, die eifrig Items kaufen und bis zu zehn Stunden mit den Spielen verbringen."

Für solch kaputte Menschen sind solche Spiele auch gemacht.
Kommentar ansehen
27.12.2012 16:12 Uhr von Prachtmops
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
oweia...

die leute die solche ingamedinger kaufen, rufen auch bei DSDS an.
Kommentar ansehen
27.12.2012 16:35 Uhr von angraf
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
ich lehne ea spiele von haus aus ab....sind alles nur abzockerspiele
Kommentar ansehen
27.12.2012 16:35 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der EA Perspektive gesehen liegt das sicherlich daran das man iOS Spiele, bzw. diese Ingame Items schlecht kopieren kann.

Kann ja nicht sein das es lediglich am originellen Inhalt liegt.

[ironie off]

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
27.12.2012 17:17 Uhr von SkyWalker08
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur InApp-Käufe tätigen???
Das wäre so, als wenn man sich eine DVD kauft, und dann für jede Minute Film, die man sehen möchte, nochmal zahlt.
Oder als würde man ein Zeitungsabo kaufen, und für jeden Artikel, den man lesen möchte, nochmal zahlt.

Für mich ist so ein Verhalten unverständlich. Wenn ich bei einem Spiel nicht weiter komme, weil ich keine InApp-Käufe tätige, wird das Spiel sofort gelöscht.
Kommentar ansehen
27.12.2012 17:34 Uhr von TimeyPizza
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SkyWalker08

Das wäre eher so als würde man eine DVD geschenkt bekommen um den Film zu sehen, und dann für zusätzliche Tonspuren, Untertitel oder Extras zahlen würde.

Das kommt aber auch sehr aufs Spiel an. Es gibt in letzter Zeit immer mehr Spiele bei denen "pay to win" nicht gilt, bzw. gelten soll. Z.b. Star Trek Online, oder Planetside 2. Da kann man sich wenn man will neue Waffen mit echtem Geld kaufen. Man kann aber auch so lange spielen bis man genug ingame credits hat um diese zu kaufen. Da gibt es nichts "lebenswichtiges" das man nicht durch genug Spielzeit kaufen könnte. Das einzige was nur mit echtem Geld geht sind irgendwelche Skins und der gleichen. Aber scheinbar gibts da auch genug Menschen die bereit sind dafür zu Geld auszugeben.
Ich finde dieses Modell recht gut.
Kommentar ansehen
27.12.2012 18:43 Uhr von georgygx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich verstehe die news nicht

ea hat 969 titel in ihrer lebenszeit auf den markt geworfen und erreichte seit ihrer gründung im jahre 1982 etwa 30 milliarden umsatz.
alleine 2010 waren es 3,6 milliarden.

und dieser finnische hersteller mit seinen 2 spielen und 500.000 dollar umsatz im monat soll ea übertreffen mit ihren 969 titeln ?

wenn ich die 500.000 auf das jahr nochrechne, bin ich bei 6 millionen und ea macht pro jahr mehr als 3 milliarden

also erklär mir mal einer wieso die finnen mehr umsatz machen

oder geht es da wirklich nur um die ea spiele fürs handy ?
zumindest steht da nichts davon in der news sondern nur "...mehr Umsatz als alle EA-Titel..."

[ nachträglich editiert von georgygx ]
Kommentar ansehen
27.12.2012 19:00 Uhr von georgygx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich habe nochmal ein paar zahlen gecheckt:
spiele für iphone: 102, für android: 21
aktuelle spiele aller plattformen: 381

diese 969 beinhalten aufjedenfall auch xbox, playstation, pc,...


und in der quelle steht es auch anders, da geht es nicht um irgendwelche "oktober umsätze" sondern um tagesumsätze, die mittlerweile auf 700.000 angestiegen sind.

das ist um einiges warscheinlicher als irgendwelche monatsumsätze.

die news ist einfach nur schlecht geschrieben

aber stört ja auch keinen ob er am tag 2000 euro verdient oder nur im monat :D

[ nachträglich editiert von georgygx ]
Kommentar ansehen
27.12.2012 23:39 Uhr von Jayaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autsch... wär gibt für ein spiel mehr als einmal Geld aus?!
Kommentar ansehen
28.12.2012 00:07 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei WoW ist das doch schon jahrelang so....

Auch in der Pc Spielewelt ist das so, man kauft ein Spiel und ein paar Monate später ein neues Adon.

Warum also aufregen , das ist der Zahn der Zeit

Du kaufst ja auch ein Handy und für die benutzung muste nochmal zahlen.
Kommentar ansehen
28.12.2012 04:38 Uhr von -= exo =-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Im Gegensatz zu EAs ganze Spielpalette, die 969 Titel beherbergt, ist es Supercell gelungen, mit lediglich "Hay Day" und "Clash of Clans" mehr Umsatz zu generieren."

Für einen derart verunstalteten - und in der vorliegenden Form sinnlosen oder zumindest unvollständigen - Satz wäre ich von meiner Deutschprofessorin öffentlich angespuckt, ausgepeitscht und gesteinigt worden.
Kommentar ansehen
28.12.2012 09:22 Uhr von CokeMaan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so toll sein soll, warum hab ich dann in Deutschland noch nie was davon gehört/ gelesen? Ich meine, da ist Angry Airds aber berühmter.
Kommentar ansehen
28.12.2012 09:44 Uhr von Riddip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt ihr wirklich EA macht im Monat weniger als 500.000 Dollar Umsatz? O.o
Kommentar ansehen
28.12.2012 11:25 Uhr von Kaffeeonkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl, was nützt einem der UMSATZ wenn nix hängen bleibt, ich bin immerwieder belustigt wenn jemand mit seinem UMSATZ prahlt, das zeigt eigendlich nur das er viel Geld durch die Firma hat fliessen lassen, aber am Jahresende hat er dann nur 3000 Euro verdient.
Kommentar ansehen
28.12.2012 12:47 Uhr von RulerVomBlock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also aus neugier hab ich mir die 2 Spiele mal aufs Handy geladen. Find sie soweit ganz lustig und auch gut gemacht aber nichts wofür ich Unsummen an Geld ausgeben würde. Bei dem einen baut man halt nen Bauernhof aus und bei dem anderen baut man eine Basis mit Rohstoffen, Armee usw. und kann dann Gegner angreifen. Grafik und Spass top aber da gibts auch andere Apps die genau das gleiche Spielprinzip haben also nicht wirklich was neues.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht