27.12.12 11:36 Uhr
 5.813
 

Österreich: Kellner bekamen Strafe für Sex mitten in Lokal

Heiß her ging es bei einer Weihnachtsfeier im österreichischen Korneuburg. Ein 23-jähriger Kellner und seine 28-jährige Kollegin gingen sich vor den versammelten Partygästen an die Wäsche.

Erst gab es beim Liebesakt Beifall des Publikums, doch dann kam das böse Erwachen. Das liebestolle Paar musste insgesamt 1.400 Euro Strafe zahlen.

Unter den Feiernden war nämlich ein 15-jähriges Mädchen, das den Sex mit ihrem Smartphone gefilmt hatte und Anzeige erstattete.


WebReporter: heuteonline
Rubrik:   Freizeit / Veranstaltungen
Schlagworte: Sex, Strafe, Lokal, Kellner
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2012 11:57 Uhr von yannik93
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Ach du scheiße was ein dummes verklemmtes Mädchen...
"mimimimi die hatten sex mimimi"
Kommentar ansehen
27.12.2012 12:02 Uhr von kingoftf
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist der Link zum Video?
Kommentar ansehen
27.12.2012 12:36 Uhr von freshmanwb
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kellner vögeln im Lokal und bekommen Beifall? Das ist für mich das lustigste an der Nachricht
Kommentar ansehen
27.12.2012 14:00 Uhr von Flaming
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
würde mich mal interesseren was das für eine Feier war^^ a komm ich nächstes Jahr auch :-)
Bin irgendwie immer auf den falschen Partys und Locations^:)

Zu dem Mädchen naja entweder verklemmt , Eltern fanden das Video (wobei dann die frage ist was die alleine so spät bei dieser Party machte ^^) oder sie hat 2 Wochen mit der Entscheidung gehadert.
Kommentar ansehen
27.12.2012 15:59 Uhr von Marple67
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich der Einzige hier der das komisch findet das ein Kellerpärchen mitten im Restaurant vor den Gästen poppt?
Kommentar ansehen
27.12.2012 17:40 Uhr von Mekong_Tscharli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Orginal :

Schäferstündchen mitten im Lokal
Etwas zu nah kamen sich zwei Gäste in einem Korneuburger In-Lokal.

Ein wohl nicht alltäglicher Vorfall wird demnächst das Bezirksgericht Korneuburg beschäftigen.
KORNEUBURG. Staatsanwalt Christian Pawle wirft einem 23-jährigen Kellner und einer 28-jährigen Kellnerin, die sich in einem Gastraum eines Korneuburger Lokals etwas "zu nahe" gekommen waren, das Vergehen der öffentlichen geschlechtlichen Handlungen vor – Strafandrohung: Haft bis zu sechs Monaten. Zwei weitere weibliche Gäste sind als Beitragstäterinnen mitangeklagt. Eine soll dem Mann "geholfen" haben, die Hose auszuziehen, die andere tat selbiges mit seinem Pullover und soll in zudem in Richtung der bereits entblößten Kellnerin gestoßen haben.

Am Boden ging´s zur Sache
Es war die Nacht von 17. auf 18. Dezember 2011, rund 50 Gäste waren in dem Korneuburger In-Lokal anwesend, als die 28-jährige Wienerin gegen 4:00 Uhr früh damit begann, ihren Berfufskollegen "anzutanzen" und sich dabei ihrer Kleidung zu entledigen. Das Ziel ihrer Begierde soll zuerst gezögert haben, dann aber doch ihren Reizen erlegen sein. Anfänglichen "Startschwierigkeiten" wurden, nach Schilderung anderer Gäste, zu Leibe gerückt, dann ging es richtig zur Sache: Am Fußboden des Lokals wälzend vereinigten sich beide. Einige Lokalbesucher feuerten sie an, andere zückten Handys und schossen Fotos und Videos.

Fotos führte zu "Tätern"
Auch der Lokalbetreiber sah sich zunächst nicht zum Einschreiten veranlasst, er fotografierte das Geschehen ebenso, wie ein als Gast anwesender Polizist. Erst als der Kellner auf die lautstarke Forderung der Frau zu einer weiteren Runde ansetzte, gebot der Lokalinhaber dem Treiben Einhalt. Zur Kenntnis der Behörden gelangte der Vorfall, weil zwei im Lokal anwesende Schülerinnen – damals 14 bzw. 15 Jahre alt – zwei Wochen später bei der Polizei Anzeige erstatteten. Die von einer Schülerin mit ihrem Handy aufgenommenen Videos und Fotos führten schließlich zur Ausforschung der vier Angeklagten.

http://www.meinbezirk.at/...
Kommentar ansehen
27.12.2012 18:22 Uhr von Flutlicht
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Darf man sich in Niederösterreich mit 14 Jahren um 4:00 in Lokalen aufhalten?


Gefunden:

Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr von 5 bis 22 Uhr und darüber hinaus nur mit einer Begleitperson oder wenn ein rechtfertigender Grund (z.B. Heimweg) vorliegt

Ab dem vollendeten 14. Lebensjahr bis zum vollendeten 16. Lebensjahr von 5 bis 1 Uhr und darüber hinaus nur mit einer Begleitperson oder wenn ein rechtfertigender Grund (z.B. Heimweg) vorliegt

Ab dem vollendeten 16. Lebensjahr unbegrenzt

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
28.12.2012 20:43 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür sind die denn jetzt verknackt worden? Erregung öffentlichen Ärgernisses? Es war ja nicht öffentlich, jeder hätte gehen können und erst aufnehmen und zwei Wochen später anzeigen??? Sorry, aber völlig unglaubwürdig. Schwachsinn, dass da die Justiz überhaupt aktiv wurde.
Kommentar ansehen
29.12.2012 00:07 Uhr von energyhelen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen Kommentare sind noch viel lustiger, als die Geschichte selbst, danke!
Kommentar ansehen
29.12.2012 10:09 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Ja, die lieben Kleinen. So "geistesgegenwärtig" muss man erst Mal sein! Wenn ich das nächste Mal in eine gemischte Sauna gehe, muss ich mir da im Zweifelsfall den Ausweis zeigen lassen? War da nicht auch noch was mit "Recht auf das eigenen Bild" oder so? Verrückte Welt, und das Beste ist, es wird noch verrückter!!!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht