26.12.12 19:24 Uhr
 12.740
 

Bonn: Fast Zunge abgetrennt, weil Student nicht zum Islam konvertieren wollte

Ein 24-jähriger indischer Student wurde am Weihnachtsabend schwer verletzt. Er war auf dem Weg, um Weihnachten in einer Kneipe zu feiern, als zwei Männer ihn ansprachen.

Diese forderten ihn auf, zum Islam zu konvertieren, da sie ihm ansonsten die Zunge aus dem Mund schneiden würden. Als sich der Student weigerte und weggehen wollte, wurde er von hinten niedergeschlagen.

Die beiden unbekannten Täter fügten den benommenen Mann dabei Schnittverletzungen an der Zunge zu. Eine Passantin fand den stark blutenden Mann und rief den Notarzt. Der Bonner Staatsschutz wurde eingeschaltet, da vermutet wird, dass die beiden Männer aus dem islamistischen Bereich stammen.


WebReporter: ZRRK
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Student, Bonn, Islam, Zunge
Quelle: www.ksta.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2012 19:37 Uhr von GroundHound
 
+84 | -23
 
ANZEIGEN
Religionen... eine schlimmer, als die andere. Zum Glück haben wir das Christentum schon einigermaßen gezähmt.
Kommentar ansehen
26.12.2012 19:40 Uhr von Mister-L
 
+83 | -18
 
ANZEIGEN
Hätte der ne Waffe getragen wäre ihm das erspart geblieben.

Bei uns darf man sich ja nicht mit einer Waffe verteidigen ist ja alles verboten worden.
Sogar die E-Schocker müssen gesetzlich nach 4 Sekunden eine Pause von 10 Sekunden machen,ein Witz.
Kommentar ansehen
26.12.2012 19:44 Uhr von sukor74
 
+125 | -7
 
ANZEIGEN
Eine Religion wie aus dem Mittelalter mit Waffen und Telekommunikation von heute, eine gefährliche Kombination.

Und was sagen die islamischen Interessensvereine? NICHTS!!!!!!!!! Ist ja auch scheiße, wenn man zugeben muss, dass die eigenen Glaubensbrüder genauso gewalttätig sind wie die, die man so gerne an den Pranger stellt. DRECKIGEN HEUCHLER!!
Kommentar ansehen
26.12.2012 19:46 Uhr von shadow#
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Schon Scheiße, wenn man nicht mal die geringste Ahnung von der eigenen "Religion" hat...
Kommentar ansehen
26.12.2012 20:13 Uhr von S8472
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
@JuergenY
Du bist ja hier schon bekannt für total dämliche Kommentare, aber bitte beantworte mir doch meine Frage:
Ich als Atheist soll also an das Christentum glauben, damit mich Islamisten etwas weniger verachten? Inwiefern soll das helfen?
Kommentar ansehen
26.12.2012 20:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Müssen Autoren hier immer ihre Kreativität ausleben?
Von "fast abgetrennt" steht in der Quelle kein Wort!

Es wäre auch schön, wenn die Checker sowas mal checken würden.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
26.12.2012 20:36 Uhr von Rupur
 
+8 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2012 20:40 Uhr von TimeyPizza
 
+41 | -8
 
ANZEIGEN
Atheismus ist die einzig sinnvolle "Religion". Speziell die Islamisten gehören die Klappse, der Rest sollte lediglich als Sekte oder Verein behandelt werden.

Ich frage mich ja was passiert wäre wenn der Inder einfach "Ok" gesagt hätte... vermutlich hätten die ihm dann trotzdem was abschneiden wollen, weil diese Mikrobengehirne sonst nichts können.

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
26.12.2012 20:53 Uhr von Maverick Zero
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
@JuergenY

Sag mal, meinst du das ernst?? oO

Wenn ja: Bist du mal auf den Kopf gefallen oder so?
Kommentar ansehen
26.12.2012 21:01 Uhr von NiggaWithAttitude
 
+8 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2012 21:25 Uhr von BitterCreek
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
@ Rupur

Dein Kommentar ist wirklich sehr beruhigend - nur...bis diese beiden Kulturbereicherer abgetreten sind, wird es wohl noch weitere (fast) abgetrennte Körperteile geben, zudem ist dies doch mal wieder nur die Spitze des "Eisberges", die wir zu sehen/hören bekommen, da der Großteil solcher Schreckensmeldungen aus Gründen der politischen Korrektheit (für mich das Unwort des Jahrzehnts) unterdückt wird :-o
Kommentar ansehen
26.12.2012 21:45 Uhr von shovel81
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
JuergenY

Du musst wohl als Kind des öfteren vom Wickeltisch gefallen sein, anders kann ich mir deine Kommentare nicht erklären.
Kommentar ansehen
26.12.2012 21:57 Uhr von Katzee
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Gewaltbereite Islamisten haben in Deutschland nichts zu suchen. Sie sind eine Gefahr für die Bevölkerung - auch für die Moslems, die einfach nur hier und mit uns leben wollen, denn die Taten dieser gewaltbereiten Islamisten werden schlimmstenfalls an den Moslems "gerächt", die damit gar nichts zu tun haben.
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:16 Uhr von aquilax
 
+11 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:32 Uhr von Zuvo
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
na klasse wieder mal in Bonn. Religionsfreiheit gut und schön. Aber man kann diese Religion einfach nicht erlauben wenn die anhänger soetwas tun. Und es ist ja nciht so das dies erst 2 oder 3 mal passiert ist weswegen der Islam schelcht da steht.
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:36 Uhr von aquilax
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:38 Uhr von aquilax
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
mc vit

danke für dein interessantes feedback.
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:42 Uhr von Maruun
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Hatten vor paar Wochen nicht die Moslimische Gesellschaft. "Gefordert" das der NSU skandal in den GEschichtsuntericht eingebunden werden sollte?

Find ich lustig dann will ich aber jeden Fall von "fehltritt" der islamistischen Glaubensgruppe in den Religionsuntericht haben und zwar unter dem Titel.

"Religion, und wie es falsch gemacht wird"

Wenn das so weiter geht haben wir bald wieder eine "Reichsprogromnacht" bei dennen die Juden aber mitmachen werden und der Islam rausgeworfen wird.

Dummerweise werden in solchen "aktionen" immer die falschen erwischt....

Deutschland lässt sich nicht ewig auf der Nase rumtanzen. Das hat der Versailer Vertrag zu spüren bekommen und wenn das so weiter geht wird das wieder so Enden. Das schlimmste an der Sache die Probleme mit dem Islam haben nicht nur wir, in ganz Europa werden die Zeichen deutlich und die Verachtung dafür.

Was tut die Moslimische Gesellschaft, nix schürt nur das Feuer mehr mit ihren bescheuerten Forderungen anstatt ihre Extremisten mal unter Kontrolle zu kriegen bevor das Fass zum überlaufen kommt
Reden ständig von einer "Zunahme der Feindlichkeit gegenüber des Islams" natürlich uns immer sagen wir sollen den Kopf senken aber selber immer dne Kopf höherstrecken bis die Klinge durch den Hals fährt und die Sauerrei da ist.

Wie unsere Regierung, immer Weg schauen wird sich von selbst lösen...

Anscheind nicht.....
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:44 Uhr von aquilax
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:55 Uhr von Gorli
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
"Atheismus ist die einzig sinnvolle "Religion". Speziell die Islamisten gehören die Klappse, der Rest sollte lediglich als Sekte oder Verein behandelt werden."

Dir ist aber klar dass es auch radikale Atheisten gibt....
Kommentar ansehen
26.12.2012 22:58 Uhr von Lornsen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Fellachisierung in Europa wird bald ein Ende nehmen.
Kommentar ansehen
26.12.2012 23:15 Uhr von Knopperz
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Direkt ausweisen... ohne Diskussion.
Kommentar ansehen
26.12.2012 23:42 Uhr von Amandil
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Warum Gründen wir keinen Christlichen Gottesstaat Bayern einfach? :P
Und da wird einfach der Spies umgedreht. Mal schauen wie lang sich die Islamisten in solch einer Welt bei uns Wohl fühlen würden.
Kommentar ansehen
26.12.2012 23:56 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@McVit: unbedingt: aber nicht in Europa.
Kommentar ansehen
26.12.2012 23:58 Uhr von Slingshot
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ aquilax @ juergeny
Eine 5.56 mm Kugel durch´s Hirn ist auch bei bescheuerten Islamisten mehr als hilfreich. Die knapp 70 cm lange Klinge eines Samurai-Schwerts hilft ebenfalls gut. =)

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht