25.12.12 12:22 Uhr
 5.305
 

Wien: Lehrerin nach Belästigung einer Jugendlichen durch junge Männer verprügelt

Am vorgestrigen Sonntag wurde eine junge Frau von drei jungen Männern in der U-Bahn-Linie U6 belästigt. Dort fand erst kürzlich eine Vergewaltigung in der Bahn statt.

In der Nähe der Längenfeldgasse stiegen die jungen Männer ein und begannen ihr Werk. Eine Lehrerin schritt ein, um die junge Frau zu verteidigen. Dafür wurde ihr nach einigen Pöbeleien der Oberkiefer gebrochen.

Die drei Tatverdächtigen konnten fliehen. Relevante Angaben zu ihnen liegen kaum vor.


WebReporter: JuergenY
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Polizei, Wien, Prügelei, Belästigung
Quelle: www.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2012 12:31 Uhr von mastrodon
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie "überraschend" gut Deutsch sprachen ,dann hat das die Lehrerin "Überrascht". Das kann mehrfach ausgelegt werden .
Kommentar ansehen
25.12.2012 12:43 Uhr von CoffeMaker
 
+39 | -8
 
ANZEIGEN
"Das kann mehrfach ausgelegt werden . "

Eigentlich gibt es da nur eine Auslegung :) Wahrscheinlich wurde das so formuliert um politisch korrekt zu sein ;)
Kommentar ansehen
25.12.2012 12:46 Uhr von quade34
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt inzwischen wohl genug Kulturbereicherer mit guten Deutschkenntnissen. Ihr Aussehen hat die Lehrerin wohl erst eine andere Möglichkeit vermuten lassen. Man sieht aber, diese Art der Verbrechen finden nicht nur in Berlin statt.
Kommentar ansehen
25.12.2012 12:46 Uhr von cookies
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
was für eine vermurkste Überschrift! Wer hat wen belästigt?
Kommentar ansehen
25.12.2012 13:15 Uhr von tabletterl
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Minirock, selbst im Winter, gibt keinem dahergelaufenen einen Freibrief.
Kommentar ansehen
25.12.2012 13:36 Uhr von mastrodon
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Juergen Y
"Ich will Sex .Jetzt und hier .Nimm mich"
Gerne ,wo wohnst du denn ??
Kommentar ansehen
25.12.2012 13:37 Uhr von tabletterl
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte Sie sich zuerst umziehen? In einer angeblich zivilisierten Gesellschaft ist das für Normal nicht notwendig.
Kommentar ansehen
25.12.2012 14:29 Uhr von Mister-L
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Oder zum Minirock mal öfter ne 9mm tragen dann wäre die U-Bahn bald befriedet und von dem Gesocks befreit.

Leider dürfen wir in D ja keine Waffen zum Selbstschutz tragen.
Kommentar ansehen
25.12.2012 14:58 Uhr von Nebelfrost
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@autor

die newsüberschrift ist ein absoluter fail. diese sagt nämlich aus, dass eine lehrerin eine jugendliche belästigt hat und deswegen dann von jungen männern verprügelt wurde.

wer den satzbau der deutschen sprache nicht beherrscht, sollte keine news schreiben. richtig lauten müsste die überschrift:

"lehrerin von jungen männern verprügelt, die eine jugendliche belästigten"

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.12.2012 15:26 Uhr von Montrey
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Solche Leute gehören an die Wand gestellt und dann wird nicht mit Tomaten geschossen.
Kommentar ansehen
25.12.2012 20:36 Uhr von ZRRK
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Staat (auch hier in Deutschland) muss endlich eingreifen und seine Bürger beschützen. Und das kann er entweder tun, indem er Polizisten an Bahnhöfen und in den Zügen mitfahren lässt (was aber ziemlich ineffizient wäre) oder er muss von den Bahnbetrieben fordern, das diese private Sicherheitsmitarbeiter beauftragen, die die Bahnhöfe und Zügen großflächig absichern.
Kommentar ansehen
25.12.2012 21:07 Uhr von Fabrizio
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
vielleicht waren es auch einfach nur Österreicher?
Kommentar ansehen
25.12.2012 23:54 Uhr von Ming-Ming
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
einfach mal die Sache mit der 9mm durch den Kopf gehen lassen...
Kommentar ansehen
26.12.2012 00:22 Uhr von mort76
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
...ja, die Leute sollten hier besser bewaffnet durch den Alltag gehen, wie in den USA- sowas wie Kriminalität, Überfälle und Vergewaltigungen gibt es da nämlich nicht.
Kriminalität ist da die reinste Ausnahhme, verglichen mit Deutschland, eben, weil jeder eine Knarre hat.
Die Knäste sind dort bekanntermaßen ja auch fast leer.
Man sieht: mit Waffengewalt wir alles besser.
Kommentar ansehen
26.12.2012 05:22 Uhr von ohyeah
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
also ich wohnte genau in der gegend -am schöpfwerk,
und diese ubahn station war über 15 jahre lang mein täglicher weg in schule/arbeit/etc .
ich kann mich garnichtmehr erinnern wie oft ich früher "angestänkert" (so sagt man das bei uns) wurde....
"gefetzt" wurden wir auch ein paar mal.
sobald es dunkel wurde versuchten wir. nicht mehr die ubahn zu benutzen um einer "kulturbereicherung" zu entgehen.

mittlerweile wohne ich seit längerer zeit in der innenstadt und bis heute wurde ich noch nicht mal böse angeschaut hier...

woran das liegt kann sich wohl jeder denken.
Kommentar ansehen
26.12.2012 09:23 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Jo kann mann - Du schaust bestimmt nicht mehr so grimmig.
Kommentar ansehen
26.12.2012 15:01 Uhr von aquilax
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@jürgen

ohh mann, was gibt es hier doch für strunzdumme geschreibselkommentatoren und einfingerklicker.

die verstehen wirklich nicht, was du meinst.

lass die bauernjungen tippen was sie wollen und mach weiter so.

franz josef strauss sagte schon:
"everybodys darlin` is everybodys depp".
Kommentar ansehen
27.12.2012 05:42 Uhr von fritz riemer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
QJuergen Y
Hast du heute schon deine roten Puenktchen gezaehlt?
Ist doch Ehrensache.
Kommentar ansehen
28.12.2012 17:39 Uhr von fritz riemer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bombom2013
Der Adler gefaellt mir,aber sonst?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht