21.12.12 13:24 Uhr
 3.621
 

Hamburger Müllmänner müssen auf Geschenke verzichten

In der Stadt Hamburg wird sich dieses Jahr einiges für die Müllmänner ändern. Es ist eigentlich oft üblich, dass man ihnen ein Geschenk oder einen Geldschein überreicht.

Dies ist dafür da, um ihnen Danke für die Müllentsorgung zu sagen. Aber ab diesem Jahr dürfen sie keine Geldgeschenke annehmen. Und Geschenke, die über zehn Euro hinausgehen auch nicht.

Die Stadt Hamburg hat diese Regelung eingeführt, um der Korruption und der Sonderbehandlung von Personen vorzubeugen.


WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Freizeit / Lifestyle
Schlagworte: Mann, Müll, Geschenk, Hamburger
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2012 13:41 Uhr von quade34
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Bestechung bei der Hamburger Müllabfuhr durch Weihnachts- oder Neujahrsgeschenke? Ticken die Pfeffersäcke noch richtig? Ich gebe jedes Jahr den Müllmännern einen Beutel mit Geld und Süßkram. Bei Mietshäusern kann man sogar diese Spenden pauschal bei der Steuer absetzen.
Kommentar ansehen
21.12.2012 14:05 Uhr von DerRote
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Das Problem hier ist eigentlich ganz einfach.
Müllmänner sind Amtsträger und unterstehen nunmal dem Beamtenrecht (Hier Vorteilsannahme).
Postboten beispielsweise auch....

Klingt doof, hat aber auch gute Gründe, warum dies so geregelt ist.
Also völlig normal und nicht erst seit "diesem Jahr" so...aber klingt halt schön ungerecht und reißerisch zur Weihnachtszeit.

P.S.

Wenn jemand aus Zufriedenheit seinem Müllmann trotzdem nen 10er zusteckt wird schon nicht das SEK ankommen ;)


Korruption findet ganz woanders statt in Deutschland :D

[ nachträglich editiert von DerRote ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 15:28 Uhr von Hidden92
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt, diese korrupten Müllmänner immer, viel zu korrupt.

Ganz anders als unsere Politiker, die sind nicht kurrupt, nein, die sind ehrlich und entscheiden nur im Sinne des Volkes.

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten.

[ nachträglich editiert von Hidden92 ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 15:33 Uhr von Starbird05
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch eine Frechheit... Es sind Geschenke von Fremden leuten, wo ist das Problem?

Ich gebe meinen Postboten oder den Eiermann auch immer eine Kleinigkeit....

Die sogenannten kleinen "Leute" bringen gute Leistung für wenig Geld.... und ein Danke ist wohl nichts schlimmes
Kommentar ansehen
21.12.2012 15:36 Uhr von internetdestroyer
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber "korrupte" Müllmänner die 10 € einstecken, als korrupte Politziker, die Millionen "schwarz" einstecken...
Kommentar ansehen
21.12.2012 15:53 Uhr von cyp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Boah ist die News saumäßig geschrieben. Lieber mal den Bericht bei Spiegel.de durchlesen. Und nicht dieses "mein erstes ABC" Deutsch hier...
Kommentar ansehen
21.12.2012 16:34 Uhr von Perisecor
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2012 16:37 Uhr von Perisecor
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Warum man Postboten oder Entsorgungsfachangestellten Präsente überreichen soll, erschließt sich mir auch generell nicht.

Bedankt ihr euch auch bei der Feuerwehr dafür, dass sie stets in Alarmbereitschaft ist um euch den Hintern zu retten?

Was für ein Weihnachtsgeschenk überreicht ihr dem Bus- oder S-Bahn-Fahrer? Welches eurem Bankberater? Welches den Verkäufern bei Bäcker, Metzger und Supermarkt? Und welches den Call-Center-Agents, die euch bei Problemen mehr oder weniger weitergeholfen haben?


Letztlich machen "Müllmänner" nur ihren Job und werden dafür durchaus sehr gut entlohnt.


Uns (privates Unternehmen) ist es auch verboten, Geschenke anzunehmen. Das halte ich auch für absolut nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
21.12.2012 17:02 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Alfred_Post

Für alle anderen Amtsträger gelten dieselben Spielregeln.
Kommentar ansehen
21.12.2012 17:35 Uhr von sukor74
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mir völlig Wurst. Meiner bekommt trotzdem seinen 10er, und ich nächstes Jahr weniger einen auf den Deckel, wenn selbiger mal nicht mehr richtig zu geht. ^^
Kommentar ansehen
21.12.2012 18:09 Uhr von Mister-L
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir bekommt jeder Postbote egal ob DHL,UPS,GLS oder andere einen 10 Euro Schein.
Tut mir nicht weh und die Jungs kommen bei jedem scheisswetter,da will ich als nicht mal die Post aus dem Briefkasten holen.

Die Jugendlichen die das kostenlose Wochenblatt austragen kriegen auch ihren 10er Extra.

Machen wir immer so an Weihnachten,macht einem Spaß und den anderen dient es als Anerkennung für ihre Arbeit.

[ nachträglich editiert von Mister-L ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 18:39 Uhr von pillum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy

der Bettler bekommt an Heiligabend auch wohl nur Geld, damit du dir dein Gewissen erleichterst, oder?

so in etwa: oh, ich hab an heiligabend eine gute tat vollbracht, ich bin ein guter mensch
Kommentar ansehen
21.12.2012 20:07 Uhr von aquilax
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und ???

wieviel habt ihr heuchler eurem müllmann in die hand gedrückt????

aber zuhause 1000 euro für computer und spiele ausgeben..........

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 22:47 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich als müllmann jemandem vorteil gewähre weil ich mehr von seinem müll mitnehme als er bezahlt hat, bezahlen diesen müll die anderen die den müllmännern nix zustecken

[ nachträglich editiert von fromdusktilldawn ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 22:53 Uhr von aberaber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die müllmannkorruption - noch so ein problem, dass wir endlich anpacken sollten :D
Kommentar ansehen
21.12.2012 23:59 Uhr von Seppus22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach mal den Müll von einem Tag so als Dankeschön, dem dafür Verantwortlichen, vor der Haustür abladen...

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]
Kommentar ansehen
22.12.2012 12:13 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem holen die die den müll nicht aus nächstenliebe ab, sondern weil sie dafür bezahlt werden

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht