21.12.12 11:25 Uhr
 7.795
 

Facebook will Geld für Nachrichten an Unbekannte

Wer bei Facebook mit jemandem nicht befreundet ist und diesem dennoch eine Nachricht schicken will, kann Probleme bekommen.

Das Soziale Netzwerk plant nun jedoch, sich diesen Dienst bezahlen zu lassen. Für einen Dollar pro Nachricht können ausgewählte Testuser diese Funktion nun nutzen.

Facebook will so Spam eindämmen, könnte aber genau das Gegenteil erreichen, schließlich werden sich auch Spammer diese Möglichkeit nicht entgehen lassen, User direkt anzuschreiben.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech / Internet
Schlagworte: Nachrichten, Geld, Facebook, Unbekannte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2012 11:40 Uhr von Jonny0r
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe es schon kommen, der Fall des Internet Riesen, ich gebe der Sache mal noch 2-3 Jahre und es redet kaum noch wer von F.B. mit ihrer Geld Geilheit machen sie sich immer mehr und mehr selbst kaputt!
Kommentar ansehen
21.12.2012 11:55 Uhr von Sarah0117
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Och ja führt das mal nur ein, es gibt genug alternative Dienste.
Mit solchen Aktionen wie "Geld für Nachrichten" oder "Beiträge hervorheben" macht ihr euch ganz sicher viele Freunde ;-)
Kommentar ansehen
21.12.2012 11:55 Uhr von sicness66
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Jonny0r: Tja, so ist das bei börsennotierten Konzernen ohne reale Wirtschaftsleistung. An jeder digitalen Ecke muss jetzt Kapital rausgequetscht werden. Aber zum Glück ist dieses ja mobil ;)
Kommentar ansehen
21.12.2012 12:22 Uhr von Yoshi_87
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die Preise müssten im Bereich 1-5Cent liegen, dann wäre es für Unternehmen interessant.
Aber ein Dollar? Das ist lächerlich viel.
Kommentar ansehen
21.12.2012 12:32 Uhr von Hortig
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das war durch den börsengang doch von vornherein klar
Kommentar ansehen
21.12.2012 12:33 Uhr von Noquest
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Komisch, ich bin schon lange in der Internetbranche tätig aber einen Facebook Account habe ich bis heute noch nie benötigt. Es sind immer nur die Kunden die den Kram fürs Marketing nutzen.
Generell ist Facebook eine "tolle" Sache. Nachdem ich mal eine App dafür erstellt hatte bekam ich Adressdaten ohne Ende von den Leuten umsonst geliefert. Mit Einwilligung der Nutzer. Naja, ich lach mich nur schrott über die Leute die Facebook nutzen und sich dann immer noch wundern, wenns mal nach hinten losgeht.
Wer seine Daten nicht schützt hat selber Schuld!

Ich kann mir vorstellen das Facebook noch lange am Markt bleibt. Bei dem was die sich in der Vergangenheit erlaubt haben hätten die schon längst vom Markt sein müssen aber siehe da, die Leute nutzen es nach wie vor...

[ nachträglich editiert von Noquest ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 12:50 Uhr von Zuvo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
kritisch sehe ich das nur für nutzer von fb die darüber z. B. käufe abschließen. Nun muss ich erst einen User adden bevor ich dann 3 oder 4 nachrichtne mit dem schreiben kann um ihn dann wieder zu löschen O_O
Kommentar ansehen
21.12.2012 12:59 Uhr von aberaber
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
1,- dollar pro nachricht? da ist die post ja billiger...
Kommentar ansehen
21.12.2012 13:00 Uhr von jens3001
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Noquest:

Richtig, wer seine Daten nicht schützt hat (teilweise) selbst Schuld.
Allerdings kann nicht jeder private Nutzer alles über Verschlüsselungsmechanismen wissen.

Was aber jeder tun kann ist bei Diensten, z.B.Facebook, keine Klarnamen anzugeben, keine oder kaum reelle Informationen über seine Person, keine Bilder von sich selbst hochzuladen, usw.
Ich habe einen FB-Account aber keine dieser Daten können in der Realität verwertet werden da ich mir sämtliche Angaben ausgedacht habe.

Und so wird es mit sehr vielen Usern sein. Wer will das verifizieren?
Kommentar ansehen
21.12.2012 13:28 Uhr von Faboan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man tut ja so als wäre facebook das einzige soziale netzwerk.
die leute stehen halt auf "markennamen" und da facebook die meisten user hat,wechseln nur die wenigsten.

ich denke aber dass sich das ändern wird.das ist schon frech was facebook da treibt.
andere seiten/portale wären früh die user zu haben,fb will sie wohl schnellstmöglichst loswerden.
Kommentar ansehen
21.12.2012 13:32 Uhr von esKimuH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn, das ist viel zu teuer!
Kommentar ansehen
21.12.2012 14:29 Uhr von Zeus35
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein hanebüchender Mumpitz!
JEDER in deiner Freundesliste war doch zuerst ein "Unbekannter"!!

Was für ein Drecksladen.^^
Kommentar ansehen
21.12.2012 14:47 Uhr von KlausM81
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zu teuer? WAS? Ich würd sogar sagen, man müsste 10 Dollar nehmen und zwar auch von FREUNDEN....9 Kann FB haben, den Rest nehm ich gern, vielleicht überlegt sich dann der ein oder andere "Freund" mich nicht ständig um Hilfe zu bitten. Ich spreche von den Leuten, die Google nutzen um nen Joghurt zu öffnen! Als würde sich die Evolution umkehren, und die Menschheit von Generation zu Generation immer weiter verblödet.
Kommentar ansehen
21.12.2012 15:39 Uhr von EynMarc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja weniger werden es nicht denke ich weil den wird hald nur nach dem annemen, geschrieben. ;-)
Kommentar ansehen
21.12.2012 16:16 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wurde auf Englisch angeschrieben das mein Onkel in irgendein komischen Land in irgendeinen Unfall verwickelt wäre, ich mich natürlich wegen irgendwelchen Versicherungsblabla wegen mehreren Millionen Dollar dort melden soll.

Ich würde es gut finden wenn die Firmen 4cent pro Message zahlen müssten, 2 Ct an FB und 2Ct an den jeweiligen User der die Nachricht auch liest.

Ich könnte mir Vorastelen das FB sich dann wieder mehr Freunde machen würde.
Kommentar ansehen
21.12.2012 16:55 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mega schlecht geschriebene News!
Man kann natürlch auch nicht-Freunden weiterhin schreiben, die Nachrichten landen nur im Ordner "Sonstige" (wie bisher auch). Nun kann man sich für 1$ kaufen das die Nachricht bei den anderen Nachrichten auftaucht..
Kommentar ansehen
21.12.2012 18:55 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer bei Facebook mit jemandem nicht befreundet ist und diesem dennoch eine Nachricht schicken will, kann Probleme bekommen. " das liest sich ja, al würde man dann verklagt oder bekommt ne abmahnung oder sonstwas!

die macht da mehr sinn:
"Jemanden zu erreichen, den man nicht persönlich kennt, kann bei Facebook schwierig sein."
Kommentar ansehen
21.12.2012 19:14 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bevor das eingeführt wird, wird jeder mit jedem befreundet sein ... dann sieht fb auch kein geld :D
Kommentar ansehen
22.12.2012 10:26 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
and so it began.....
Kommentar ansehen
23.12.2012 23:50 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe unbekannte freunde ich schreiben euch jetzt da noch kostenlos ist bis dahin euer alfredo
Kommentar ansehen
29.12.2012 04:07 Uhr von mensterraymond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will man anderes von Fakebook erwarten.
Die Luftblase muß ja irgendwie gefüllt werden und ich keinen bedauern der da alles von sich preisgibt.
Von mir kann er nicht,s preisgeben oder verwenden denn von mir hat er nicht,s anderes als meinen Namen und selbst der ist nicht echt.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht