18.12.12 12:08 Uhr
 18.345
 

USA: Waffenhersteller machen mit schockierenden Plakaten Werbung

Auch nach dem Schulmassaker in Newton machen die amerikanischen Waffenhersteller weiter unverdrossen Werbung für ihre Produkte.

Mit teils unfassbaren Plakaten versucht die Industrie, ihre Waffen in die US-Haushalte zu bringen.

Ein Plakat zeigt zum Beispiel Präsident Barack Obama in einer Reihe mit Adolf Hitler, Mao und anderen Diktatoren zu dem Slogan: "Das sind die Gesichter, die Waffen verbieten wollen."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: USA, Barack Obama, Werbung, Adolf Hitler, Plakat, Waffenlobby
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

96 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2012 12:17 Uhr von benjaminx
 
+72 | -30
 
ANZEIGEN
Also stimmt es.
Es sind wirklich nicht die schlauesten Menschen, die unbedingt eine Waffe haben müssen.
Leider spricht so eine Werbung auch nur die dümmsten Menschen an.
Kommentar ansehen
18.12.2012 12:24 Uhr von -canibal-
 
+53 | -16
 
ANZEIGEN
...der (bewaffnete)"american Way of Life" endet in Massakern und Blutbädern...in Drogenentzugskliniken, Psychiatrien und Bootcamps,
auf Schlachtfeldern und Folterkellern...bei Bypass-Herzoperationen und Leberverpflanzungen...bei Klimaschutzvetos und Weltpolizeigehabe...
die Amerikaner rotten sich selbst aus....wo ist das Problem?

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
18.12.2012 12:34 Uhr von Butzelmann
 
+67 | -23
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach sollte jeder Mensch das (Grund)Recht auf Verteidigung seines Eigentums haben...dies schließt den Besitz von Schusswaffen mit ein.

Es kann nicht sein das die Einbrecher die Gewissheit haben, das NUR SIE bewaffnet sind !

Wer damit allerdings draußen frei herumläuft oder gar Leute bedroht/verletzt/tötet sollte schwerst bestraft werden !

Das Ganze funktioniert auch bestens in Ländern wie Östereich oder der Schweiz...oder ist da etwa "Wild West ?!"

[ nachträglich editiert von Butzelmann ]
Kommentar ansehen
18.12.2012 12:36 Uhr von Schlafwagenschaffner
 
+20 | -23
 
ANZEIGEN
Obama hat sicherlich nichts in der Reihe der Diktatoren verloren, aber mit einem hat die Werbung recht, unter allen anderen war der Privatbesitz von Waffen verboten. Klar, welcher Diktator will sich schon in Gefahr bringen, dass einer seiner von ihm geknechteten Untertanen den Mut aufbringt und ihn erschießt. Außerdem ist es nicht die Werbung der "Waffenlobby" sondern eines einzelnen US-Unternehmens, welches Munition herstellt. Das derenn Marketing-Abteilung wohl etwas über das Ziel hinausschießt, ist klar. Was aber an dieser Werbung "schockierend" sein soll, entzieht sich mir.
Kommentar ansehen
18.12.2012 12:40 Uhr von Schlafwagenschaffner
 
+36 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2012 12:49 Uhr von MurrayXVII
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn die auf den Plakaten abgebildeten Menschen Waffen verbieten wollen würden wäre das verkehre Welt...ich glaube eher die Abgebildeten sind des gleichen Geistes Kind wie die die das Plakat hergestellt haben^^

Ich habe nichts gegen Selbstverteidigung aber man sollte vorher auch absichern dass die Waffen sicher vor unbefugten gelagert sind und vorallem braucht man nicht mehr als eine und erstrecht kein Sturmgewehr oder ähnliches...Ich persönlich bin zwar gegen Schusswaffen aber wenn sich jamend dadurch sicherer fühlt kann er (wenn er die benötigte geistige Kapazität hat...was vorher sichergestellt werden muss damit er nicht jeden der seinem Haus zu nah kommt ne Kugel verpasst) sich eine zulegen
Kommentar ansehen
18.12.2012 13:27 Uhr von ElChefo
 
+48 | -11
 
ANZEIGEN
trara

Das glaubst du doch selbst nicht.

Erklär mal zum Beispiel, warum:

- eine Armbrust eine Waffe ist, ein Bogen nicht.
- ein Blasrohr keine Waffe ist, ein Paintballmarkierer allerdings schon.
- ein Jagd-/Bowiemesser frei erhältlich ist, ein Fallschirmkappmesser allerdings auf der Liste der verbotenen Gegenstände steht.
- eine Vorderlader- bzw. einschüssige Steinschlosspistole sogar funktionsfähig als Deko beschaffbar ist, Signalpistolen allerdings einen Nachweis über Bedürfnis brauchen.

Das deutsche Waffenrecht ist durchzogen von Schwachsinn, garniert mit bürokratischem Unsinn, geschrieben von Leuten, die von der Materie wenig bis gar keine Ahnung haben. Wenn das die Spitze der juristischen Evolution sein soll, können wir einpacken.
Kommentar ansehen
18.12.2012 13:34 Uhr von Mecando
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Niemand sagt, dass das deutsche Waffengesetzt sonder lich gut ist, oder gar die Spitze der juristischen Evolution.
Dennoch ist es eines der besten der Welt.

Und das zeigt wie scheiße die Menschheit ist.... :)
Kommentar ansehen
18.12.2012 13:46 Uhr von mayan999
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2012 13:48 Uhr von ElChefo
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
trara


Das österreichische Waffenrecht ist beispielsweise deutlich weniger überladen, klarer formuliert und für jeden "Normalmenschen" besser verständlich. Es ist auch durchaus effektiver, da es auf beiden Seiten, also dem Waffenbesitzer als auch dem Beamten, der als Kontrollinstanz auftritt, deutlich klarere Randbedingungen und Pflichten aufweist. Das schafft vor allem Eines: Rechtssicherheit für alle Beteiligten.
Frag mal jemanden mit einer deutschen gelben oder roten Karte, ob er dir wirklich 1:1 erklären kann, was er genau darf und was nicht. Du wärst überrascht. Gleiches gilt nebenbei auch für dieselbe Frage, gestellt an Polizeibeamte. Ich wurde erst Samstag Abend von einer Streife aufgehalten, als ich vom Bogenschiessen nach Hause kam - Ich würde ja eine Waffe führen, was ich nicht dürfe (Wohlgemerkt: Bogen in Filzhülle, nicht gespannt und vor allem: Ein Bogen ist keine Waffe). Dasselbe hab ich und einige Kollegen auch schon mit der Rückkehr von Paintballturnieren gehabt.

Es herrscht im Endeffekt keine abschliessende Klarheit in Deutschland, was wer wann wo und wie darf.

Es ist im Endeffekt so, wie Mecando es sagt:

"Und das zeigt wie scheiße die Menschheit ist.... :) "

PS:
Der gleiche Wust an Unsinn wurde nebenbei vor vier Jahren in der Schweiz veranstaltet. Dort ist es noch einen Tacken schlimmer als hier - stell dir mal vor, du hast einen Hammer am Gürtel hängen und gehst durch die Stadt. Der Hammer gilt solange als Waffe, wie du den Behörden nicht glaubhaft machen kannst, das der Zweck der Verbringung dem Zweck des Geräts entspricht, also "Handwerksarbeit". Das Gleiche gilt dort auch für Küchenmesser, Golfschläger, etc.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
18.12.2012 13:48 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999
" wie pervers das ist, muss glaube ich, nicht näher erläutert werden."
Definiere mal pervers?
Und wer entscheidet was pervers ist?
Bin auf die Antwort gespannt...
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:17 Uhr von D_C
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
@Butzelmann

Schwer bestraft werden? So wie die Amokläufer in Winnenden und Erfurt, die erfolgreich der Justiz zugeführt werden konnten?
Selbstverteidigung gut und schön, das geht auch ohne Waffengewalt. Dein Argument, dass Einbrecher meist bewaffnet sein sollen, ist ein Nullargument. Denn bis du deine eigene verwenden kannst, hat der dich dann schon abgeknallt. Wenn denn überhaupt so viele Einbrecher mit Schußwaffen rumlaufen. Wenn man sich verteidigen können will, dann besucht man entsprechende Kurse und besorgt sich nicht Schußwaffen.

@Schlafwagenschaffner
Nö, die dümmsten kommen mit fadenscheinigen Argumenten Pro Waffenbesitz.

Und da sind sie schon wieder, die ewig unbelehrbaren, die auf ihr "Verteidigungsrecht" pochen und am liebsten jeden abknallen würden, der sie auch nur einmal schief anschaut.

[ nachträglich editiert von D_C ]
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:30 Uhr von Bruno2.0
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
In Kanada besitzen in % Gemessen fast so viele Waffen wie die Amerikaner..und trotzdem laufen die da kein Amok oder haben große Probleme mit Gang Kriminalität...


Das ist alles irgendwie auf den Amerikaner beschränkt
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:35 Uhr von NilsonMStyla
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@mayan999

...sag mal... so unter uns.
Was haust du dir denn rein? Es is´ gar nicht in Worte zu fassen, was du für´n Schwachsinn laberst?!
Lass mal deine Medikation überprüfen.Wär auch nett, wenn du mich und andere mit deinen Neurosen und verschwörungstheorieartiger Weltanschauung verschonst.

Das Plakat is´ Dreck, völlig nivaulos, schon fast peinlich dumm und infantil... ähnlich wie dein Kommentar. -Gute Besserung
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:36 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@D_C
Lernst du dann in deinen Kursen einen hadouken? Oder wie verteidigst du dich auf Entfernung? Ninjasterne? Oder Blasrohr?

"Denn bis du deine eigene verwenden kannst, hat der dich dann schon abgeknallt. "

Erzähl das dem Rentner aus der Nähe von Bremen der einen Einbrecher niedergestreckt hat. Der einbrechert nicht mehr rum.

@ElChefo
Weil eine Armbrust im gegensatz zum Bogen die kinetische Energie speichert. Lächerliche Begründung, aber die ist es. Ich glaube die wissen wie lächerlich das ist, deswegen darf man Armbrüste ja genauso besitzen wie Bögen.
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:43 Uhr von D_C
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Hast du auch Argumente oder wolltest du einfach nur Trollen?
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:49 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dracultepes


Ninjasterne sind ne schlechte Idee, mit Blick auf die nicht enden wollende Liste "gefährlicher Gegenstände". ;-)

...was die Armbrust angeht, die Begründung war mir schon klar, die Frage war auch mehr rhetorisch gemeint. Die Begründung an sich ist - mit Blick auf das "Führen" einer solchen Waffe auch gar nicht so weit hergeholt. Wenn ich überlege, mit meinem 45-Pfünder gespannt durch die Gegend zu rennen ist das schon anstrengend genug. Eine gleichstarke Armbrust macht es schon einfacher - und für den Rest der Welt deutlich gefährlicher. Der Weg vom Pfeil auf die Sehne in den Anker und dann ins Ziel ist beim Bogen schon was länger und deutlich konzentrationsfordernder.
Kommentar ansehen
18.12.2012 14:50 Uhr von Mecando
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0
Die USA haben auch das 10-fache an Einwohnern.
Da sind die bekloppten auch 10 mal so häufig vertreten, und die Chance auf Extreme auch 10 mal höher. :)
Den Rest macht die Idiotie... ähm... ich mein die Ideologie und Gesetzgebung.
Kommentar ansehen
18.12.2012 16:08 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@D_C
Wie wäre es wenn du deine Behauptungen erstmal mit Zahlen belegst. Dann könnte ich versuchen sie argumentativ zu wiederlegen. Solange werfen wir uns Phrasen an den kopf.

Ich finde ich habe deine Behauptung schon ziemlich gut wiederlegt.
Kommentar ansehen
18.12.2012 16:26 Uhr von mayan999
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@nilsonmstyla
deinen kommentar hättest du dir auch sparen können, meinst du nicht ?

es ist immer wieder lustig wie obamaanhänger polemisch reagieren, wenn man ihren heiland kritisiert. mehr als laut rumfurzen könnt ihr eben nicht !

BITTE HIRN EINSCHALTEN !
Kommentar ansehen
18.12.2012 16:40 Uhr von Schlafwagenschaffner
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@D_C
"Und da sind sie schon wieder, die ewig unbelehrbaren, die auf ihr "Verteidigungsrecht" pochen und am liebsten jeden abknallen würden, der sie auch nur einmal schief anschaut."

Und die Allerdümmsten verharren auf Sterotypen und sind resistent gegen rationale Argumente.
Kommentar ansehen
18.12.2012 16:41 Uhr von D_C
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Welche Behauptung hast du widerlegt? Die, das man die Amokläufer von Winnenden oder Erfurt oder etc. erfolgreich der Justiz zuführen konnte?
Oder die, das sich nur dumme Menschen fadenscheinige Begündungen einfallen lassen um ein Waffenrecht zur Selbstverteidigung rechtfertigen zu können?

Du hast weder das eine, noch das andere "widerlegt", sondern bist mit einer völlig abstrusen, nennen wir es mal, Argumentation dahergekommen.
Vielleicht solltest du weniger Videogames zocken und dich der Realität stellen.

Btw. hab ich keine Behauptungen aufgestellt, sondern Tatsachen aufgezählt, das ist ein gravierender Unterschied.
Da gibt es also nichts zu belegen.

Aber du kannst ja gerne mal mit Fakten und Zahlen aufwarten, welche deine These untermauert.
Vor allem würde mich dann die Faktenlage interessieren, wieviele Amokläufer derzeit infolge ihrer Ausraster einsitzen.


@Schlafwagenschaffner

Welche "rationalen Argumente" hast du denn gebracht? Keine!

[ nachträglich editiert von D_C ]
Kommentar ansehen
18.12.2012 17:41 Uhr von ladyinpink
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
FAKT IST:


Deutschland 82 Mio Einwohner
USA 314 Mio Einwohner

jährlich getötete Menschen durch Schießwaffen

Deutschland 160 Personen
USA 30.000 Personen

Komisch, woran das wohl liegt.

Ein strengeres Waffengesetz würde definitiv etwas bringen. Aber solange die USA nicht bereit sind ihre hochgelobte "Freiheit" aufzugeben, wird sich nichts ändern.
Kommentar ansehen
18.12.2012 18:42 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Es sind wirklich nicht die schlauesten Menschen, die unbedingt eine Waffe haben müssen."

Und ich dachte das nur der Dumme mit nem Messer zu ner Schießerei kommt ^^

"Ein strengeres Waffengesetz würde definitiv etwas bringen. Aber solange die USA nicht bereit sind ihre hochgelobte "Freiheit" aufzugeben, wird sich nichts ändern. "

Blödsinn. Die Toten sind meistens Opfer aus Verbrechen und seit wann hat sich schon mal ein Verbrecher an ein Waffenverbot gehalten? Guck dir die USA an, eine reine Ellenbogengesellschaft mit einem fast nicht vorhandenen Sozialsystem.

Zum Vergleich, Kanada hat ein ähnliches Waffengesetz und dort sind auch an die 30% (gegenüber 46% der USA) der Haushalte bewaffnet und es passieren extrem wenige Morde durch Schußwaffen.

Es ist natürlich leichter Fehler der Gesellschaft auf Dinge zu schieben. Verbietet man Waffen werden die Menschen andere Möglichkeiten finden andere Menschen um die Ecke zu bringen. Oder schon mal dran gedacht in Deutschland Messer zu verbieten? Weil hier werden auch unheimlich viele erstochen. Aber da sagt keiner was.
Kommentar ansehen
18.12.2012 19:02 Uhr von Hallominator
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das Plakat würde ich als eiskalte Provokation ansehen. An Obamas stelle würde ich jetzt erst Recht den Friedensnobelpreis rauskramen und diesen den Waffenherstellern mal um die Ohren hauen.
Hoffentlich passiert da mal was.

Refresh |<-- <-   1-25/96   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht