Hannover - Acht Menschen wegen Fragen an die Polizei verhaftet
(FZ-Nachricht)

Infos des Autors zum Text:

Ich war dabei und es war mal wieder ein herrliches Beispiel von Polizeigewalt. Wir wurden von ca. 90 Polizisten eingekreist (warum auch immer).
Nebenbei bemerkt, für diese Uhrzeit waren erstaunlich junge und unerfahrene Polizisten in erster Linie, denen die Angst ins Gesicht geschrieben stand. Und das ganze zur WM... juhu.
In der Nacht zum Sonntag, den 11. Juni 2006, befanden sich ca. zehn Punks (darunter drei 17-Jährige) von einer Demonstration gegen zu hohe Preise der öffentlichen Verkehrsmittel auf dem Weg nach Hause.

Vier Beamte der Polizei hatten einen aus der Gruppe grundlos angehalten, gegen das Auto geknallt und in den Wagen gezerrt, die Polizisten waren nicht bereit, eine Angabe über das Vergehen zu machen.

Nach einer kleiner Diskussion zückten die Polizisten Schlagstöcke und drohten zu schießen, wenn die Personen sich nicht entfernen würden.
Als davon Fotos gemacht wurden, wurde erst behauptet, es gebe keine Schlagstöcke und anschließend wurde versucht, die Kamera zu entwenden, woraufhin eine Polizistin rief, sie wäre geschlagen worden.

Der, der die Polizisten angeblich geschlagen hatte, lief aus Angst davon, wurde verfolgt, auf den Boden geschmissen, anschließend geschlagen und gefesselt. Während die Person gefesselt, bewegungsunfähig und vor Schmerz schreiend am Boden lag, kamen möglicherweise (es hörte sich stark danach an) Elektroschocker zum Einsatz.

Die anderen Personen wurden unter dem Vorwand, sie hätten ein Auto beschädigt, in Gewahrsam genommen.


Verfasst von c.zysik am 12.06.2006 um 14:32 Uhr



Kommentare 1-10 von 30      


17.06.06 17:25 Uhr stellung69
Mit anderen Worten:
Die Polizei ist Sch***, provoziert nur, ist dumm und gewalttätig und die 10 Punks waren gaaaaanz harmlos und lieb und wurden sooo gemein behandelt........

(Mir ist die Geschichte etwas zu einseitig; da bräuchte man schon ein paar neutrale Informationen, um das Ganze (!) beurteilen zu können.

Demonstration gegen hohe Preise im ÖPNV?
Wo war das?
Ca. 90 Polizisten? (waren es nicht vielleicht sogar 91?) für 10 Demonstranten?

17.06.06 19:39 Uhr holylord99
tjoa
so ist das eben, wenn man bunte haare hat^^

war noch nie anders *fg*

komischerweise sind die bullen "besser" auf punks zu sprechen, je älter sie werden....

17.06.06 20:55 Uhr vostei
Betonstadt
War schon so als es die Rote Kuh und die Rotation noch gab - und im Korn abgehangen wurde - wieso sollte sich was ändern? Die lütje-Lagen-Köppe in grün und Bürstenhaar bürgen nun mal für Qualität der alten Zeiten...

Boskop ist gesund ;)

17.06.06 21:48 Uhr emmess
Holylord99: "War noch nie anders"
Obwohl er es gar nicht wissen kann, hat er Recht.
1967 - Berlin - Anti-Schah-Demo (bei der Benno Ohnesorg ermordet wurde):
Ich bin als Jugendlicher mehr oder weniger in die Demo geraten, quasi als Zuschauer am Straßenrand.
Das hat eifrige Polizisten aber nicht davon abgehalten, mal ihre Schlagstöcke an mir zu testen.
Nun, wahrscheinlich war ich selbst Schuld, vielleicht wegen meines Aussehens - eben Pech gehabt.
Jedenfalls war das bei mir etwas, was man bei Hunden "Konditionierung" nennt.
Sowas prägt (s. o.)

18.06.06 05:51 Uhr Max Rockatansky
Hannover
Schon komisch,das so etwas immer wieder in Hannover passiert.Vor kurzen ist erst ein Polizist bestraft worden,der jemanden Handfesseln angelegt hat und dann noch mal hin gelangt hat.Oder wie letze Woche in Laatzen bei Hannover,wo der Sohn einer Polizistin jemanden mit einem Bierglas schlägt,und die Beamten dann versuchen alles zu vertuschen,so das jetzt ein anderes Revier den Fall bearbeitet.
Und unvergessen dürften jawohl auch noch die Szenen von den Chaostagen sein,wo Polizisten mit Pflastersteinen zurück geworfen haben,auf Leute ohne Helm und Schutzausrüstung.
Und jeder der schon mal bei einem Spiel von Hannover 96 war,hat garantiert auch schon mal erlebt,das es leider immer wieder Beamte gibt,die durch ihr Auftreten provozieren,damit es zum Gerangel kommen kann.
Ich kenne genug Polizisten aus Hannover privat,und die meisten sind auch nicht so wie es immer wieder beschrieben wird.Aber leider kenne ich auch einige die sogar stolz darauf sind,wenn sie es mal krachen lassen können.
Diese ziehen damit leider einen ganzen Berufsstand in den Schmutz,doch leider wird aus Gründen des Chorgeistes viel zu oft weg geschaut.

18.06.06 15:14 Uhr Thank_you1
Ist wirklich auffällig
Sonst ist ja bei uns in Hannover nix los. Auffällig ist wirklich, das sich auch nach Fußballspielen, oder bei Veranstaltungen auf dem Schützenplatz sich machmal Scenen abspielen wie in einem Kriegsfilm. habe selber mal gesehen, wie ein Junger Mann von vier Polizisten an eine Scheibe geknallt wurde, weil er einen Polizisten auf die Schulter gefasst hat (er hat ihn NICHT geschlagen oder so)...ist schon manchmal unglaublich.

18.06.06 16:23 Uhr Sacratti
Nicht so oft Leider schreiben
denn leider ist es nun mal so.
HAnnover scheint zwar eine Sonderstellung zu haben,a ber die Berliner Bullen sind doch auch ganz schon zu Gange, und die biederen Schairer Schläger in Stuttgar langen auch gern zu, ohne Grund dafür zu haben. Richtig schreibt hier Einer, je älter die Bullen, desto verständnisvoller scheinen sie. Allerdings darf es sich dabei nicht um Lamettaträger handeln, denn die sind, wenn sie zu Mehreren auftreten, i.d.R. die Schlimmsten. Sie wollen sich profilieren, sie wollen den Jungs mal zeigen, wei man das richtig macht, und sie sind untereinander in ständiger Konkurrenz für den nächsten frei werdenden Posten.
INsgesamt geht es den BAch hinunter, langsam aber sicher.

18.06.06 20:56 Uhr Kriterium
Objektivität
@stellung69
Das nenne ich mal ´nen guten Hinweis auf schlechte Recherche oder einseitige Bewertung. Es ist wirklich schwer vorstellbar, was da berichtet wurde, auch wenn´s Polizisten gibt, die ...

19.06.06 09:05 Uhr Silenius
Punks = Polizeiliche Utensilien (zur) Nach-Kontrolle (der) Schlagstöcke

Nur Spaß =;)

19.06.06 11:25 Uhr Jesse_James
@Kriterium
So schwer vorstellbar ist das nun auch wieder nicht.
Schwarze Schafe gibt es überall.

Und der "Chorgeist" wie es hier bereits genannt wurde ist doch in jeder Truppe vorhanden, so das viele Fälle selten ans Licht kommen, zumindest so selten das recht selten durch die Presse darüber berichtet werden kann.

   

Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?