MODUS
ShortNews
Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.
SHOUTBOX       Infos...

27.11.2017 06:51 Uhr
  229
 


Düstere Prognose für Europa im Jahre 2035
"Rund 75 bis 250 Millionen Afrikaner werden extremen Wasserstress zu spüren bekommen - die wahrscheinliche Folge sind Massenmigrationen.“ Die globale Bedeutung der EU bis 2035 wird abnehmen u.a. wegen unzureichender Antworten auf die Herausforderungen von Terrorismus und Migration.

Aber Europa wird auch direkt bedroht, " durch Propaganda, Desinformation und finanzielle Unterstützung für Parteien, die sich gegen die EU (...) wenden.“

Gegen Eliten und die Entwicklung der Globalisierung gleichermaßen gerichtet, sollen auch populistische Parteien den Handlungsspielraum der Regierungen in Zukunft stark einschränken.

Diese düsteren Prophezeiungen stehen in einem neuen CIA-Buch "Die Welt im Jahr 2035 gesehen von der CIA"
--

Frage: "Hat diese CIA nicht auch die geheimen Atomwaffen im Irak bestätigt - und dadurch einen grausamen und überflüssigen Krieg eingeleitet - der den gesamten nahen Osten destabilisiert hat und zur Bildung des IS geführt hat?

Hat die USA Angst, das Europa sich Russland annähern könnte? Wer profitiert am meisten vom Zerwürfnis Russland/EU und der Destabilisierung Europas?

Wer ist der wahre Feind Europas - der ganze Staaten durch Einmischung und Kriege - demontiert und so für Migrationsströme sorgt?











Bycoiner
Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

4 Kommentare

-
Totale Abschottung....
27.11.2017 09:47 Uhr von stahlbesen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
...alles andere macht keinen Sinn!
+
Es ist wie - es ist
27.11.2017 14:35 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
+
>>Totale Abschottung
27.11.2017 20:21 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

BELIEBTESTE NEWS

Auf dem SPD-Parteitag haben sich die Mitglieder für Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen.

 
Im Irak wurde eine deutsche Staatsangehörige, die sich der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) angeschlossen hatte, zum Tode verurteilt.

 
Bei einem Streit eines Ehepaares auf der Autobahn 40 bei Bochum gab es einen Toten und mehrere Verletzte.


Eine deutsch-marokkanische Staatsangehörige ist im Irak wegen der Zugehörigkeit zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zum Tode verurteilt worden.

 
Auf dem Heimweg von einer Familienfeier ist ein Mann in Meppen von einer Männergruppe verprügelt und lebensgefährlich verletzt worden.

 
6,49 Millionen Zuschauer haben die erste Folge der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verfolgt, der Marktanteil lag bei 25 Prozent.



NEUESTE NEWS

Ein junger Mann aus Afghanistan, der über ein Jahr bei einer Pflegefamilie in Deutschland lebte, steht im Verdacht die vierjährige Tochter der Pflegefamilie missbraucht zu haben. Ein anderer Flüchtling soll bei den Doktorspielen zugesehen haben.

 
Eine Untersuchung des Onlineportals "Quartz" fand im vergangenen Jahr heraus, dass Amazons virtuelle Sprachassistentin Alexa ausweichend oder gar bestätigend reagierte, wenn man sie beispielsweise als Schlampe beschimpft, ihr Sex anbietet oder sie bedroht.

 
Juso-Chef Kevin Kühnert sieht die Möglichkeiten gemeinsamer Projekte von Union und SPD begrenzt. Nach acht Jahren Großer Koalition seien wesentliche Gemeinsamkeiten aufgebraucht, sagte er beim Parteitag in Bonn.


Am vergangenen Freitag wurde von der schwedischen Regierung eine neue Behörde eingeweiht, die sich "Gender Equality Agency" nennt. Diese soll Initiativen der Regierung und Kommunen zur Gleichstellung der Geschlechter koordinieren.

 
In Mexiko in der Nähe von Tulum haben Höhlentaucher eine 347 Kilometer lange Unterwasserhöhle gefunden und man nimmt an, dass diese die längste der Welt ist.

 
Das iPhone X ist aktuell das angesagtesten Smartphone und jeder will es haben.





Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?