MODUS
ShortNews
Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.
SHOUTBOX       Infos...

20.08.2017 10:43 Uhr
  262
 


Auf dem rechten Auge blind ?
Sehr geehrte SN Admins,

ich bin verwundert das ihr mein Kommentar in dieser News
News: http://www.shortnews.de/... gelöscht habt.

Aus meinem Gedächtnis Protokoll stand da folgendes ihr

"ihr GEZ, Chemtrail, BRD GmbH, Fake FIlterblasen Opfer"

Keines dieser Wörter ist auf SN verboten, weil diese Wörter ja ständig in den Kommentaren von besorgten Bürgern benutzt werden und sogar in den News vorkommen, warum wurde mein Kommentar gelöscht?

Ich meine hier wird fast jeden Tag gegen folgende Gesetze verstoßen, ich melde diese Beiträge, gelöscht werden sie so gut wie nie.

- StGB § 90a Verunglimpfung des
Staates und seiner Symbole

- StGB § 90a Verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen

- StGB § 111 Öffentliche Aufforderung zu Straftaten

- StGB § 130 Volksverhetzung

- StGB § 131 Gewaltdarstellung

- StGB § 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

- StGB § 189 Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener


****************
Da wundere ich mich doch, dass mein Kommentar gelöscht wurde, wenn hier ganz heftigere Kommentare abgegeben werden die gegen Gesetze verstoßen und nicht gelöscht werden?


Wenn es die A U T O L Ö S C H F U N K T I O N war die aktiviert wurde, möchte ich mich entschuldigen, dann solltet ihr die AUTOLÖSCHFUNKTION bzw. dessen Regeln überarbeiten.


Auch fand ich merkwürdig, das mein Beitrag im Forum über FAKENEWS auf SN die von einem bestimmten user verbreitet wurde (der immer noch aktiv ist) ebenfalls gelöscht wurde.


*********
Wenn ihr eine besorgte Bürger Plattform seid gibt es öffentlich zu, dann weiß man wenigstens woran man ist.

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
El-Diablo
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben


BELIEBTESTE NEWS

Die Schauspielerin Emilia Clarke kann es nicht verstehen, wenn sich Menschen über Sex-Szenen in Fernsehserien aufregen.

 
Im bayrischen Rosenheim hat ein Paar eine Bulgarin zur Prostitution gezwungen: Als Druckmittel wurde der kleine Sohn der Frau genutzt.

 
Die SPD steht nach dem Aus der Jamaika-Gespräche unter Druck, da sie sich klar gegen eine Große Koalition positioniert hatte.


Ein paar SPD-Politiker haben eine so genannte Kenia-Koalition als Ausweg aus der aktuellen Regierungskrise vorgeschlagen.

 
Ein Münchner Schuhgeschäft hat eine neue Lieferung erwartet, doch was die Post in dem Laden abgab, war alles andere als die bestellte Ware.

 
Bei den Jamaika-Sondierungsgesprächen war das Thema Familiennachzug bei Flüchtlingen ein großes Streitthema.



NEUESTE NEWS

In München haben radikale Abrteibungsgegner Flyer gezeigt, die auf den ersten Blick wie Pizza-Werbung aussehen.

 
Der WDR-Rundfunkrat hat die Talkshows der ARD schon 2012 und 2015 kritisiert und erneuert diese Kritik nun.

 
Vor Kurzem wurde die deutsche Tennislegende Boris Becker 50 Jahre alt, doch die Worte, die sein ehemaliger Coach Richard Schönborn in einem offenen Brief für ihn fand, sind wenig schmeichelhaft.


Die EU-Kommission hat entschieden, dass britische Städte im Zuge des Brexits nicht mehr EU-Kulturhauptstadt werden können.

 
Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat im Fall Oscar Pistorius neu geurteilt: Der ehemalige Paralympics-Star hatte seine Freundin 2006 erschossen.

 
Das Stuttgarter Café "Le Théatre" hat mit einem Schild am Eingang für Diskussionen gesorgt, dort ist nämlich zu lesen: "We say "no" to sweatpants - thank you for understanding".





Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?