MODUS
ShortNews
Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.
SHOUTBOX       Infos...

03.01.2017 16:49 Uhr
  150
 


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
Noch vor wenigen Tagen/Wochen berichten deutsche Medien über eine Terror gebeutelte Türkei, die sich in Richtung Diktatur bewegt, weil es seine Kräfte bündelt. Nun begibt sich die BRD in den gleichen Strudel, indem sie sich staatsräsonal verdichten will. Der gewaltponopolische Staat möchte seine Macht nun nun zentral steuerbar wissen. Der Einstieg in den Polizeistaat wird gesucht:

http://www.handelsblatt.com/...

[ nachträglich editiert von Sanspareil ]
Sanspareil
Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

3 Kommentare

-
...
03.01.2017 20:03 Uhr von ElChefo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
...in einem Staat von rund 80Mio Menschen von Polizeistaat zu faseln, der gerade mal 6 mal mehr Polizisten beschäftigt als die Stadt New York... naja, verwegen wäre geschmeichelt.
-
Gefühlte GLADIO Strategie
03.01.2017 22:22 Uhr von Fettbemme
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich kann mich kaum noch des Eindrucks erwehren, dass es Sinn und Zweck war, die Bevölkerung durch massenimportierte Kriminelle aus dem Ausland so stark zu verunsichern, dass jede Art von Massenüberwachung durchgesetzt werden kann.

Oder aber ganz einfach zu gut deutsch und deutlich ausgedrückt: erst mal alles ganz tief in die Scheiße reinreiten. Und nun "Alternativlos".

Dabei wäre es eigentlich bloß richtig, dass nun endlich mal die rigorose Auschaffung von ausländischen Kriminellen startet. Die paar Handvoll, die bisher aus Deutschland hinausgeworfen wurden, können doch kaum mehr als ein Tröpfchen auf den heißen Stein sein.
Noch sinnvoller wäre es aber gewesen, gar nicht erst rein zu lassen. Meiner bescheidenen Meinung nach müsste man angesichts dieser Kriminellennotlage in der sich das Land, vor allem aber Großstädte nun befinden, darüber mal diskutieren, ob ein Asyl-Moratorium zur Rettung des friedlichen Miteinanders unumgänglich geworden ist.

Selbstverständlich soll das nicht eine grundsätzliche Abschaffung des Asylrechts sein, aber um die Auslegung und den Schutz vor Asylmissbrauch müssen wir mal ausgiebig diskutieren und dafür brauchen wir meiner Meinung nach erst mal eine Ruhepause vor der Kriminellenflut aus dem Ausland. Es darf doch nicht sein, dass die Normalbürger, vor allem in Großstädten, nun Tag und Nacht von Massen an einmarschierten Kriminellen bedroht werden. Die treten ja auffällig genug in Rudeln auf.
Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

BELIEBTESTE NEWS

Ein lustiger Abend in der Düsseldorfer Altstadt sollte es für einen 17-Jährigen und dessen Klassenkameraden werden. Leider kam es anders.

 
150 Kölner Wirte haben sich zusammengetan und die Initiative "Kein Kölsch für Nazis" ins Leben gerufen.Die Stadt Köln war geschockt davon das die AfD ihren Parteitag ausgerechnet in der Stadt abhalten möchte die für Toleranz in jeglicher Hinsicht steht.

 
Micaela Schäfer und Alexander Honey Keen nehmen beide an der anstehenden ProSieben Völkerball Weltmeisterschaft teil.


Erdogan ist bereit jegliche internationale konsequent zu akzeptieren wenn die Todesstrafe wieder eingeführt wird.Er selber befürwortet es aber möchte dennoch das Volk drüber entscheiden lassen.

 
Generalbundesanwalt Frank warnt vor einer radikalen Strömung bei den sogenannten Reichsbürgern.

 
Ein auf dem Meer treibender philippinischer Fischer ist nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet worden.



NEUESTE NEWS

Mehrere große Konzerne wollen ihre Werbung von Googles Videoplattform Youtube abziehen, nachdem sie neben Videos mit rassistischen Inhalten angezeigt wurden.

 
Ein Mann hat in Höxter einen Linien-Kleinbus in seine Gewalt gebracht und ist stundenlang mit dem Fahrer als Geisel durch die Gegend gefahren.

 
In wenigen Wochen heißt es wieder bunte Eier anmalen, diese für die Kinder im Grünen verstecken und die Kleinen nach den Eiern suchen lassen. Die hat ja der Osterhase für die Kleinen versteckt.


Vor dem EU-Sondergipfel zum Jubiläum der Römischen Verträge hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Zusammenhalt aller Mitgliedsstaaten zur Bewältigung der Flüchtlingskrise verlangt.

 
Die Europäische Union hat wegen des Gammelfleisch-Skandals in Brasilien einen Importstopp für Ware aus den betroffenen Betrieben verhängt. Fleisch, das bereits auf dem Weg nach Europa ist, soll abgewiesen und zurück geschickt werden.

 



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?