MODUS
ShortNews
Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.
SHOUTBOX       Infos...

03.01.2017 08:23 Uhr
  167
 


Protestmarsch zum BAMF
war das nicht gross angepriesen vom Sendlinger Tor (München) nach Nürnberg zu latschen und sich vors BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlnge) zu stellen?

Wars dann doch zu kalt?

Oder zu nass?

die Pro-Organisation, die wie jedes mal Flüchtlinge für ihre eigene Story "missbraucht" haben hat wie jedes Mal komplett versagt.

Worauf ich raus will, erst "nötigt" man Menschen mitten im nassen und kalten Herbst am Sendlinger Tor zu zelteln, und dann, wenn der OB Reiter das räumen lässt, hört man gar nix mehr. Der Marsch nach Nürnberg, mittlerweile sollten die angekommen sein. Es ekelt mich einfach nur noch an, wie Flüchtlinge für Zwecke missbraucht werden..... einfach nur noch kotzübel wird einem da
Atze2
Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

3 Kommentare

-
@Atze
03.01.2017 12:24 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
---"Worauf ich raus will, erst "nötigt" man Menschen mitten im nassen und kalten Herbst am Sendlinger Tor zu zelteln, "---

Also mir kann ganz gewiss keiner Hetze gegen Flüchtlinge vorwerfen, werde ich doch im Gegenteil dafür auf SN regelmäßig angegriffen, ich würde selbige in Schutz nehmen!
Aber NIEMAND hat diese Menschen genötigt, im nasskalten Herbst draußen in unzureichend ausgestatteten Zelten auszuharren, DU schreibst (sorry, es ist aber so) wirklich kompletten Unsinn.

---"Es ekelt mich einfach nur noch an, wie Flüchtlinge für Zwecke missbraucht werden..... einfach nur noch kotzübel wird einem da "---

Entschuldigung, aber mir wird bei einem "Geschichtenerfinder" wie DIR kotzübel, denk mal bitte darüber nach!


[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
-
@atze
03.01.2017 13:40 Uhr von Sergej_Faehrlich
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
da sind die doch auch hingelaufen und haben danach wieder am sendlinger tor protestiert mit hungerstreik und auf bäume klettern

http://refugeestruggle.org/...
Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

BELIEBTESTE NEWS

Deutschland steht bei Donald Trump ganz oben auf der Liste der Länder, die er nicht mag. In Richtung deutscher Industriebosse ätzt er nun, die Deutschen seien sehr böse.

 
Heute Morgen, gegen vier Uhr früh, hörte ein Schweizer in seinem Ferienhaus bei Nizza verdächtige Geräusche und griff sich darauf hin seine im Haus aufbewahrte Waffe.

 
Amazon wurde in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass es Kunden zu wenig vor betrügerischen Shops schützt. Nun schoss das Unternehmen aber wohl übers Ziel hinaus.


Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht das Zusammenleben mit Muslimen als Chance für die Bundesrepublik.

 
Nach dem Terroranschlag in Manchester fordert ein muslimischer Psychiater einen Zuwanderungsstopp für islamische Migranten.

 
Wegen der Besuchsverbote für Bundestagsabgeordnete auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik hat Kanzlerin Merkel der Türkei mit dem Abzug der deutschen Soldaten gedroht.



NEUESTE NEWS

Nach einer neuen Studie aus Großbritannien und den Niederlanden sollen Atheisten intelligenter als religiöse Menschen sein.

 
Auf einer Hochzeit in Südvietnam ist ein Gast mit einem Messer auf Teilnehmer der Feier losgegangen, nachdem er bei einer Karaoke-Darbietung von der Bühne gebuht wurde.

 
Die im März 2016 abgehaltene Landtagswahl in Baden-Württemberg hat zu einem sprunghaften Ansteigen politisch links motivierter Kriminalität geführt. Im Vergleich zum Vorjahr gab es im Südwesten 736 linksmotivierte Delikte, 76 mehr als im Vorjahr.


Zu einem heftigem Streit kam es nach dem 3:2 Sieg von Red Bull Salzburg über Austria Wien. Austria Wien Trainer Thorsten Fink lieferte sich ein heftiges Streitgespräch mit ORF-Kommentator Rainer Pariasek.

 
Nach dem Trailer des fünften Teils von "Fluch der Karibik" kämpft Johnny Depp in dem Film gegen einen Bösewicht namens Captain Armando Salazar an. Aber das war nicht immer so, denn in dem Originaldrehbuch war eine weibliche Antagonistin geplant.

 
In einer Studie hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) untersucht, welche Folgen das achtjährige Gymnasium für die Schüler hat. Dabei wurde zum Beispiel nicht der erhöhte Stress während der Schulzeit ermittelt, sondern die Auswirkungen danach.





Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?