MODUS
Aktuelle News
SHOUTBOX       Infos...

07.01.2013 08:19 Uhr
  153
 


Die Arabische Liga
Sie mahnt schonwieder Richtung Syrien, nach einer, wie ich finde, eigentlich ganz guten Rede des Herrn Assad (wenn man sie sich denn durchlesen mag).

Saudi-Arabien und Somalia sind in der Arabischen Liga.
Und nicht nur, dass wir zurecht diese Bezeichnung als etwas... Superschurken-mäßiges empfinden ("James Bond jagd die Arabische Liga", X-Men vs. die Arabische Liga, die Arabische Liga der beturbanten Gentlemen) etc.), nein, eine weitere Frage, die man sich stellen muss:

Was glauben speziell diese beiden Staaten eigentlich, wo sie in einer "Menschrechtebrech`-Liste gegenüber Syrien stehen? Ich meine, "Hey, lass uns doch mal wieder einen festnehmen... hey, der da hinten hat eine Mütze auf" ist doch da so ziemlich an der Tagesordnung, oder nicht? Geschweige denn, dass da ein Nicht-Muslim seine Tochter zum Altar führen kann, ohne dass die gesamte Festgesellschaft am nächsten Baukran im Wind weht. Staatlich gewollt, wohlgemerkt. Oder war es das Volk? Wie ist denn dort die Sicherheitsstruktur? Machen die dort in weiten Teilen, was die wollen? In Somalia bestimmt, aber in S.A.?
Nun gut, Saudi-Arabien ist da etwas gemäßigter - sollte man meinen... bis man mit einem Kreuz um den Hals durch eine Passkontrolle geht. Neulich durfte da sogar mal eine Frau Auto fahren, ohne von Staatsbediensteten gepeitscht zu werden. Wie schön.
Ganz zu schweigen von der Gefängnis-Situation. Erhalten die Gefangenen da auch immer schön einen Obstjoghurt?

Nene, ich glauibe wirklich, dass die Arabische Liga aus meiner West-Sicht keineswegs irgendwelche Gründe hat, zu mahnen und zu mißbilligen. Türkei auch nicht, da liegt auch einiges im Argen, machen wir uns nichts vor. Und von Amerika müssen wir uns auch nichts mehr erzählen, die sind auch fertig, ermahn-technisch gesehen.

Und kann mir, als Politik-Laiein (?) jemand erklären, zu welchem Zeitpunkt aus "die Regierung Assad" das "Regime Assad" geworden ist?
Wir erinnern uns, dass die Soldaten von Assad immerhin UN-Beobachtern das Leben rettete, als diese unbedingt ins Schußfeld gehen wollte, Assad-Soldaten sie jedoch gehindert haben (was natürlich nun als "Behinderung der UN" gewertet wird, logisch, nicht wahr?).

Hm, spannend, vielleicht haben wir bald wieder einen schönen, linearen Krieg vor uns. Von den letzten Kriegen bekam man ja nichts mehr wirklich mit.

Einen schönen Montag =)
FrankaFra
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben


BELIEBTESTE NEWS

Wenn man das Wort Sklave hört, kommt einem dabei nicht gleich Deutschland in den Sinn. Doch genau das war eine Frau aus Nigeria in Frankfurt in den Händen von brutalen Menschenhändlern.

 
Am Sonntag in den frühen Morgenstunden kletterten zwei Junge Männer in Saarbrücken im Industriegebiet des Stadtteils Ensheim auf einem Firmendach zum "chillen".

 
Ein versöhnliches Angebot hat Wladimir Putin, Barack Obama in einem Telegramm, anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstages gemacht.


Ein 31 Jahre alter Mann wurde dabei beobachtet, wie er in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Wisconsin eine Schmuckvitrine aufbrach und sich einige der Ringe an seine Ohren befestigte. Seine dabei anwesende sechs Jahre alte Tochter versuchte ihn mehrfach von dem Diebstahl abzubringen.

 
In den USA verstarb eine 21-jährige junge Frau, weil sich ein Parasit in ihr Gehirn gefressen hat.

 
Ein etwa 60-jähriger Mann, der offensichtlich nicht schwimmen konnte, sprang am Samstagmittag vom 10-Meter-Turm im Waldbad Waldkraiburg und schien anschließend zu ertrinken.



NEUESTE NEWS

Thomas Tuchel, der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, sorgt für neuen Wind im Verein. Er hat einen langjährigen "Hoflieferanten" jetzt vor die Tür gesetzt.

 
In Griechenland wurde heute ein Referendum zur Spar- und Reformpolitik abgehalten. Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte diese Abstimmung auf den Weg gebracht (ShortNews berichtete).

 
Palina Rojinki war in der Vergangenheit schon in einigen TV-Formaten zu sehen. Sie war Jurorin bei "Got to Dance", ihr Platz wird dort jedoch künftig anderweitig besetzt.


In Österreich ist ein dreister Fall von Sozialbetrug aufgeflogen. Ein 2003 nach Salzburg übersiedelter Mann beantragte nach seiner Einreise Sozialhilfe, da er angab, kein Geld zu haben. Er wurde wegen des Antrags mehrfach deutlich darauf hingewiesen, dass jegliche Vermögenswerte anzugeben seien.

 
Diese Tage ist es wieder etwas lauter um Sepp Blatter. Nachdem der Schweizer zuletzt bestritt, weder korrupt noch zurückgetreten zu sein (ShortNews berichtete), relativiert er nun die zwielichtige WM-Vergabe nach Katar. Dabei hätten auch Staats- und Regierungschefs eine Rolle gespielt.

 
Am heutigen Sonntag entscheiden die Griechen über die Zukunft ihres Landes. Das Referendum über die Sparvorgaben der EU hat begonnen.





Copyright ©1999-2015 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht