MODUS
SHOUTBOX       Infos...

06.01.2013 14:36 Uhr
  382
 


Bonner "Zungenattentat" = Mittweida 2.0?
Für Aufsehen sorgte im Dezember ein Fall, bei dem in Bonn einem Inder angeblich von Islamisten in die Zunge geschnitten wurde, weil dieser sich weigerte, zum Islam zu konvertieren.

Wie nun von der Staatsanwaltschaft verlautbart wurde, bestehen offenbar berechtigte Zweifel an dieser Version...die Verletzungen passen laut Einschätzung des Rechtsgutachters nicht mit dem vom Opfer behaupteten Tathergang überein.

Zur Klärung des Tatverhaltes soll nun ein weiteres, unabhängiges medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben werden.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...

Bahnt sich hier etwas ein "Mittweida 2.0" an? Erinnern wir uns...2008 war eine Frau, die angab, ihr sei von Neonazis ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt worden, weil sie sich für einen Migranten einsetzte, unter großer Anteilnahme ein Preis für Zivilcourage verliehen worden...hernach stellte sich heraus, dass die Frau eine Lügnerin war, und sich das Hakenkreuz selber eingeritzt hatte....

Sehr wenig begeistert ist man von dieser Theorie auf PI...es passte dort offenbar so schön ins´s Weltbild, dass Islamisten zungenschneidend durch ehrbare deutsche Großstädte ziehen...dort möchte man die staatsanwaltschaftlichen Zweifel nicht akzeptieren...attestiert ohne Kenttnis des Sachverhaltes pauschal "Gutmenschentum".....

[ nachträglich editiert von s3xxtourist ]
s3xxtourist
Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

5 Kommentare

+
Tja ...
06.01.2013 16:06 Uhr von One of three
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
-
LOL
06.01.2013 17:32 Uhr von DR_F33LG00D
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Aber ob er sich die Zunge selber angeschnitten hat ( -> Selbstritzerei Mittweida) wage ich zu bezweifeln - für mich jedenfalls wäre es undenkbar."

Für mich wäre vieles undenkbar, es selbst zu tun, trotzdem weiß ich, dass andere Menschen es taten:
"Amoklauf, Vergewaltigung, Mord usw..."
+
??
06.01.2013 21:32 Uhr von One of three
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
-
Es geht ja bei diesem Fall
06.01.2013 22:10 Uhr von killozap
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
um einen indisch aussehenden Mitbürger. Dieser Mensch könnte evtl. Hindu sein. Muslime haben überhaupt kein Problem mit Juden und Christen (wenigstens,w as den Gott angeht), denn die glauben ja an den selben Gott.
Probleme gibt es für die nur, wenn an andere Götter geglaubt wird.l Hindus und Budisten sind für die ein rotes Tuch.

Wie sehr haben denn nun die genannten Religionen Probleme mit Moslems? So sehr, dass sie sich selbst die Zunge zerschneiden würden?

Na, ich hoffe mal, dass hier die Wahrheit gefunden wird und wir überhaupt diese Wahrheit erfahren werden.
Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

BELIEBTESTE NEWS

Die Lehramtsstudentin Tugçe war mit ihrem beherzten Eingreifen einigen Mädchen zur Hilfe geeilt, die von drei Männern belästigt wurden (ShortNews berichtete)

 
Eine bislang unbekannte Person versaut seit längerem ein wöchentliches Event in der Schwimmhalle in Falmouth. Die Besucher von "Ships and Castles" werden nämlich jede Woche unangenehm überrascht, weil das Wasser voller Fäkalien ist.

 
Der Polizist Darren Wilson hatte in Ferguson einen schwarzen unbewaffneten Jugendlichen erschossen und seitdem toben in der US-Stadt Proteste (ShortNews berichtete).


Das heutige World Wide Web ist ohne die Verfügbarkeit von pornografischem Material ziemlich unvorstellbar. Die wenigsten Menschen können von sich behaupten, dass sie im Internet nicht schon einmal nach erotischen Filmen gesucht haben. Doch die Geschmäcker der Konsumenten sind verschieden.

 
"Wer wird Millionär"-Kandidat Alpha O´Droma hatte bei der Quiz-Show 125.00 Euro gewonnen und war nun bei Markus Lanz zu Gast.

 
Der britische Premier David Cameron fordert Änderungen am EU-Vertrag oder Sonderrechte für Großbritannien.



NEUESTE NEWS

Apple wurde von drei Personen gegründet: Steve Jobs, Steve Wozniak and Ronald Wayne.

 
"Kim K Superstar" heißt der Pornofilm, den It-Girl Kim Kardashian mit ihrem damaligen Freund gedreht hat.

 
Ein "CGI Gate" im wahrsten Sinne des Wortes handelte sich Colin Trevorrow, Regisseur des für 2015 anstehenden Blockbuster-Sequels "Jurassic World" ein. So erntete der erste Trailer des Films zum Teil harsche Kritik im Netz, aufgrund des Einsatzes von computergenerierten Bildern.


In den USA sollen Hersteller von Smartphones mit einem Gesetz aus dem Jahr 1789 dazu gezwungen werden, ihre Verschlüsselung zu umgehen.

 
Eine Wohnungsbaugesellschaft in Hoogeveen muss für eine niederländische Familie eine neue Behausung suchen, da diese nicht willkommen ist in einem Wohnviertel, wo ausschließlich Molukker wohnen. Das für sie geplante Haus wurde mit Parolen besprüht, die aussagten, dass die Familie unerwünscht ist.

 
Die neun Jahre alte Kristina Pimenova aus Moskau in Russland hat schon für Kunden wie Vogue, Dolce & Gabbana und Armani gearbeitet. Seit ihrem vierten Lebensjahr stand sie bereits auf dem Laufsteg und es macht ihr großen Spaß.





Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht