MODUS
ShortNews
Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt.
Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.
SHOUTBOX       Infos...

06.01.2013 14:36 Uhr
  424
 


Bonner "Zungenattentat" = Mittweida 2.0?
Für Aufsehen sorgte im Dezember ein Fall, bei dem in Bonn einem Inder angeblich von Islamisten in die Zunge geschnitten wurde, weil dieser sich weigerte, zum Islam zu konvertieren.

Wie nun von der Staatsanwaltschaft verlautbart wurde, bestehen offenbar berechtigte Zweifel an dieser Version...die Verletzungen passen laut Einschätzung des Rechtsgutachters nicht mit dem vom Opfer behaupteten Tathergang überein.

Zur Klärung des Tatverhaltes soll nun ein weiteres, unabhängiges medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben werden.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...

Bahnt sich hier etwas ein "Mittweida 2.0" an? Erinnern wir uns...2008 war eine Frau, die angab, ihr sei von Neonazis ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt worden, weil sie sich für einen Migranten einsetzte, unter großer Anteilnahme ein Preis für Zivilcourage verliehen worden...hernach stellte sich heraus, dass die Frau eine Lügnerin war, und sich das Hakenkreuz selber eingeritzt hatte....

Sehr wenig begeistert ist man von dieser Theorie auf PI...es passte dort offenbar so schön ins´s Weltbild, dass Islamisten zungenschneidend durch ehrbare deutsche Großstädte ziehen...dort möchte man die staatsanwaltschaftlichen Zweifel nicht akzeptieren...attestiert ohne Kenttnis des Sachverhaltes pauschal "Gutmenschentum".....

[ nachträglich editiert von s3xxtourist ]
s3xxtourist
Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

5 Kommentare

+
Tja ...
06.01.2013 16:06 Uhr von One of three
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
-
LOL
06.01.2013 17:32 Uhr von DR_F33LG00D
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Aber ob er sich die Zunge selber angeschnitten hat ( -> Selbstritzerei Mittweida) wage ich zu bezweifeln - für mich jedenfalls wäre es undenkbar."

Für mich wäre vieles undenkbar, es selbst zu tun, trotzdem weiß ich, dass andere Menschen es taten:
"Amoklauf, Vergewaltigung, Mord usw..."
+
??
06.01.2013 21:32 Uhr von One of three
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
-
Es geht ja bei diesem Fall
06.01.2013 22:10 Uhr von killozap
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
um einen indisch aussehenden Mitbürger. Dieser Mensch könnte evtl. Hindu sein. Muslime haben überhaupt kein Problem mit Juden und Christen (wenigstens,w as den Gott angeht), denn die glauben ja an den selben Gott.
Probleme gibt es für die nur, wenn an andere Götter geglaubt wird.l Hindus und Budisten sind für die ein rotes Tuch.

Wie sehr haben denn nun die genannten Religionen Probleme mit Moslems? So sehr, dass sie sich selbst die Zunge zerschneiden würden?

Na, ich hoffe mal, dass hier die Wahrheit gefunden wird und wir überhaupt diese Wahrheit erfahren werden.
Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

BELIEBTESTE NEWS

Der Schauspieler Jim Carrey hat mit einem aktuellen Foto von sich für Verwunderung bei den Fans gesorgt.

 
Die Show "Little Big Stars" mit Thomas Gottschalk auf Sat1 wollten nur 2,53 Millionen Zuschauer sehen und der Moderator selbst zeigt sich mit dem Ergebnis unzufrieden.

 
Im Mai letzten Jahres haben vier Bürger im sächsischen Arnsdorf einen Flüchtling an einen Baum gefesselt, nachdem er in einem Supermarkt randaliert und eine Verkäuferin belästigt hatte. Die vier Männer im Alter zwischen 29 und 56 Jahren müssen sich seit heute vor dem Amtsgericht Kamenz verantworten.


Am vergangenen Donnerstag haben sich 35 Psychologen von Yale im medizinischem Zentrum der Universität getroffen, um über Donald Trumps geistige Gesundheit zu reden.

 
Der Schweizer Konzern LafargeHolcim ist der weltweit größte Zementhersteller und zahlte offenbar Geld an Terrorgruppen in Syrien, darunter womöglich auch an den "Islamischen Staat".

 
Der "Focus" recherchierte bei Libanesischen Familienclans. Diese erzählen, wie sie die Stadtteile unter sich aufteilen und dort Drogenhandel, Schutzgelderpressung illegalen Medikamentenhandel und Prostitution betreiben.



NEUESTE NEWS

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen hat es in die Stichwahl zur französischen Präsidentschaftswahl geschafft.

 
Die Menschenrechtsgruppe "UN Watch" hat die Vereinten Nationen nun scharf kritisiert, da sie Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte gewählt haben, welches das "frauenfeindlichste Regime der Welt sei".

 
Die spanische Forscherin Federica Bertocchini hat durch puren Zufall eine Raupe entdeckt, die Plastik fristt.


Vor dem umstrittenen Referendum in der Türkei, beschimpfte die Regierung Deutschland noch wegen angeblicher Nazi-Methoden, doch nun wirbt man wieder für eine Partnerschaft.

 
Im Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm hat die USA ihren Flugzeugträger "USS Carl Vinson" in Richtung des abgeschotteten Landes geschickt.

 
Wegen der Randale einer Großfamilie nach dem Todessturz eines jungen Mannes stehen sechs Verwandte der Verunglückten vor dem Landgericht Hannover. Den fünf Männern sowie einer Frau wird Landfriedensbruch und Körperverletzung vorgeworfen.





Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?