MODUS
SHOUTBOX       Infos...

02.01.2013 17:39 Uhr
  222
 


Was Chinesen mit Schweizern gemeinsam haben.......
...ist die Vorliebe des Verzehrs von Hunde- und Katzenfleisch....zumindest in Teilen des eidgenössischen Staates. Dem soll nun Einhalt geboten werden- denn einige Schweizer-Politiker haben sich auf´s Panier geschrieben, den Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch per Gesetz zu verbieten.

Die Fleischliebhaber fühlen sich indes genmaßregelt....insbesondere auf Appenzeller-Bauernhöfen weiß man offenbar nicht, was man mit überschüssigen Welpen anfangen soll...als Gulasch oder geräuchert würden diese hervorragend schmecken....

Da kann man mal sehen, wie gut es die Haustiere in Deutschland haben....hier werden sie von ihrem Herrchen bisweilen so geliebt, dass eine "einvernehmliche" sexuelle Beziehung daraus erwächst.....

http://www.bild.de/...
s3xxtourist
Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

6 Kommentare

-
Antwort zum Beitrag
02.01.2013 21:25 Uhr von InvaderZim
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist der Unterschied zwischen einer Katze, Hühnchen, Hase, Kalb, Hund, Reh etc.

Alles Tiere, alles wurde schon vor unserer Zeit verspeist. Warum zum Geier also so ein Aufriss ? Wem Hund schmeckt soll es essen. Bei einem Hasen, der ebenfalls sehr knuddelig ist, wird kein so ein Aufriss gemacht.
-
hmm
02.01.2013 21:33 Uhr von Gringo75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN

sexi, das ist nicht wirklich ein neues thema, auch in der schweiz nicht.
wir essen nunmal nicht unsere uns ans herz gewachsenen hunde oder katzen. ich für meinen teil mag z.b. auch sehr gerne pferdefleisch, damit komm ich auch nicht bei jedem so gut an ;)
andersrum wirst du mit nahrung aus insekten usw hier auch nicht unbedingt begeisterte mitesser finden, obwohl, da liegen die gründe woanders.

auf deinen letzten absatz geh ich lieber nicht ein, obwohl bei uns im lande nicht mal verboten.
-
jo
02.01.2013 21:58 Uhr von Gringo75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN

im grunde genommen müßten alle die sowas fordern streng vegan leben. alles andere ist scheinheilig... *male mal zustimm*
-
Streng genommen...
03.01.2013 09:09 Uhr von s3xxtourist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...ist noch nicht einmal der Verzehr von Menschenfleisch verboten. Zumindest gab es damals beim "Kannibalen von Rothenburg" eine große Diskussion um das Thema...da für Kannabalismus an sich kein Straftatbestand in Deutschland besteht.
-
Für meine Mutter...
03.01.2013 09:41 Uhr von s3xxtourist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...war es etwas ganz Normales, dass auf der Flucht aus Schlesien...oder auch nach dem Krieg Hunde verzehrt wurden. Allerdings war das auch damals schon extrem...die Menschen taten es nicht wirklich gerne.....nur aus der Not heraus..

Aus eben diesem Grund hat der Verzehr von Hundefleisch auch in der Schweiz eine Tradition...in einigen abgeschiedenen Tälern war es im Winter oft der Fall, dass man eninschneite, und auf diese Art der Nahrungsquelle angewiesen war...während in der Restschweiz keine Hunde verzehrt wurden....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
zur �bersicht Forum-Regeln Beitrag abgeben

Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht